Zeitraum
4. & 5. & 6. Umdrehung, Jahr 300 AL


Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.
Information
Unsere Gesuche

Dringend gesucht werden: Jaime Lannister, Ellaria Sand, Daario Naharis, Catelyn Stark, Lancel Lennister, Wildinge, Sklaven und Mitglieder der Nachtwache und viele mehr.

Gesuche der Mitglieder
Unsere Regeln
Deine Bewerbung
Was bisher geschah...
Neuigkeiten

• Renly Baratheon ist König •
• Rosengarten in Besitz der Lennisters
• Cersei Lennister flüchtet nach Dorne, 'offiziell' aber auf Casterlystein •
• Robb Stark gründet die Garde des Nordens •
• Bran Stark reist hinter die Mauer •
• Theon Graufreud als Geisel der Lennister •
• Daenerys Targaryen verliert ihren Verstand durch eine noch unentdeckte Vergiftung •
#1

Amaris

in Ideenschmiede 30.05.2017 21:27
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Name:
Amaris

Alter:
22 / geb. Jahr 277 AL

Herkunft (& gegebenenfalls Haus):
Geboren in Altsass, zugehörig zum Kult von R'hllor

Allgemeine Fakten: (Mögliche Tätigkeit/ Beruf, Fähigkeiten/ Talente, Vorlieben und Abneigungen, Loyalität, Meinungen (politisch, religiös, etc), usw.)

Tätigkeit:
Priester des Herrn des Lichts

Fähigkeiten:
- Rudimentäre Kenntnisse in der Schneiderei und Kochkunst
- Rudimentäre Kenntnisse in der Heilkunst
- Kenntnisse in der Alchemie
- Künstlerisch als Maler begabt

Fähigkeiten/magisch, Talente:
- (Gewisse) Kälteresistenz
- Gabe der Visionen (Zu unbestimmten Zeitpunkten, oft schwer interpretierbar)
- Feuermagie (Kann bestenfalls eine Flamme in der Hand entzünden, kräftezehrend)
- 'Illusionen' ("Ein wenig hiervon und es entsteht eine bläuliche Stichflamme. Beeindruckend, nicht wahr?"

Vorlieben:
- Ruhe. Die Visionen und Stimmen lassen sich am besten mit klarem Kopf verarbeiten.
- Gesittete Umgangsformen, Höflichkeit währt am längsten.
- Mit den Flammen sprechen
- Sich hin und wieder der Malerei widmen

Abneigungen:
- Abneigung/Feindschaft gegenüber des Kults
- Zu große Ansammlungen von Menschen, insbesondere in engen Gassen, Plätzen, etc.
- Blutige Szenen, wie etwa eine Exekution. Leider ab und an unvermeidbar
- Andere Religionen, oft nichts weiter als Lug und Betrug

Loyalität:
Der Herr des Lichts, der Kult von R'hllor

Meinungen/Politisch:
"Machtgerangel um die Vorherrschaft, nichts weiter als das. Doch politischer Einfluss bedeutet zu einem gewissen Grad auch Einfluss auf das Volk. Und wer die Herzen des Volk bewegt, der bewegt auch ihren Glauben."

Meinungen/Religiös:
"Falsche Götter, es würde ihnen gut tun, diesen abzuschwören. Er einzige Herr ist der des Lichts und mit ihm der Prinz der geboren wird inmitten von Salz und Rauch."

Persönlichkeit:
Amaris ist eine ruhige Persönlichkeit. Nicht viel sprechend und eher zurückhaltend ist Amaris zufrieden eine etwas distanzierte Rolle einzunehmen. Trotz dieser Tatsache ist er keine schüchterne Person. Viele würden ihn sogar als charismatisch bezeichnen. Ein strahlendes Lächeln hier und ein freundlicher Kommentar dort werden gezielt zum Vorteil verwendet ohne dabei aufgesetzt zu erscheinen. Er scheint auch stets darin bemüht, Konfliktsituationen zu entschärfen und Vermittler zu spielen. In all diesen Handlungen ist der Priester jedoch stets auch auf seine Vorteile aus und schreckt auch nicht zurück, ein gewünschtes Ergebnis mit dem richtigen Ziehen von Strippen zu erreichen.
Doch wie jedes Wesen ist auch Amaris nicht ansatzweise perfekt. Er sieht seinen Glauben als das höchste Gut seiner Existenz an. Sein gesamtes Denken und Handeln ist schlussendlich dem Kult zugetan. Er zermartet sich den Kopf beständig über Prophezeiungen, Visionen und der Verbreitung des Glaubens. Schlaflose Nächte sind nicht selten. Durch seine charismatische, und ruhige Art wird er von vielen als freundlich empfunden, doch fehlt es ihm daran, zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen, die über den Tellerrand des Glaubens hinausgehen. Ebenso ein gewisses Grad an Arroganz könnte ihm zugeschrieben werden, ebenso wie die gelegentliche Überschätzung seiner Fähigkeiten.

Vergangenheit:
Geburt und frühes Leben (277 AL - 283 AL)
Amaris wurde in der hiesigen Stadt Altsass geboren. In den ärmeren Vierteln der Stadt lebte die kleine Familie in den Gefilden der Armut. Der Vater war ein einfacher Hafenarbeiter, gegen einen Hungerslohn beschäftigt. Die Mutter war in erster Linie für den bescheidenen Haushalt und die damit anfallenden Arbeiten zuständig, verdiente sich hier und da aber als Näherin gelegentlich dazu. Sein Vater kam oft erst spät nach Hause, kümmerte sich aber herzlich um seine Familie. Die Jahre vergingen und Amaris' Mutter wurde erneut schwanger. In voller Vorfreude aber auch ein wenig Angst um die zukünftige finanzielle Situation blickte man dem Nachwuchs entgegen. So gut die ersten Monate der Schwangerschaft verliefen, so tragisch waren es die letzten. Unerklärliche Schmerzen und Beschwerden brachten die Mutter dazu, das Kind früher auf die Welt zu bringen, welches jedoch niemals seinen ersten Atemzug tat.
Untröstlich dieses Vorfalls begann die Mutter, sich immer weiter zurückzuziehen. Sie nahm keine Arbeiten mehr auf und verstieß ihren Ehemann lediglich. Dieser versuchte ungefähr ein ganzes Jahr, seine Geliebte wieder 'zurückzuholen', doch versagte schlussendlich. Er blieb noch länger außer Haus, trank viel und suchte Trost und Zuneigung bei anderen Frauen, wie Amaris selbst einst beobachtete. Es trug sich zu, dass Amaris' Vater über einen längeren Zeitraum eine Affäre mit der Tochter des Hafners begann. Amaris und seine Mutter nahmen dies Stillschweigend zur Kenntnis, doch der eifersüchtige Hafner kam dem auf die Schliche und folgte ihnen in ein abgelegenes Häuschen und erwischte beide beim Geschlechtsverkehr.. Erzürnt und im Eifer des Moments schlug der Hafner ihm ein Werkzeug gegen den Schädel. Was eigentlich als Belehrung für das Leben gemeint war entpuppte sich als traumatische Hirnverletzung. Amaris' Vater war sofort beim Aufprall verstorben.
Allein gelassen und ohne festes Einkommen blieb kaum Zeit für Trauer - Es musste für das Überleben gesorgt werden. Mit einer depressiven Mutter blieb Amaris nichts weiter übrig als selbst für bescheidene Entlohnung als Gemüseschäler und Laufbursche zu arbeiten. Bei schlampig verrichtetem Werk scheuten viele Arbeitgeber auch nicht vor Gewalt zurück. Die Depression raffte die Mutter dahin und eines Tages fand Amaris ihren leblosen Körper, die lebenswichtigen dicken, blauen Adern mit einem stumpfen Schnitt durchtrennt. Amaris saß viele Tage ohne zu Essen oder zu trinken vor ihrem Körper und fühlte sich selbst wie verstorben.

Ein Waise überlebt (283 AL)
Ohne Eltern, ohne Schutz und ohne Geld musste sich Amaris den harten Gegebenheiten der Welt stellen und wurde sich recht früh der Tatsache bewusst, wie flüchtig Leben doch war. Nichts schien mehr von Bedeutung, er fühlte sich von allen verlassen. Kein Mensch konnte ihm Frieden geben, kein Glaube, nichts...
In den Gossen der Stadt verkroch sich der kleine Blonde Junge, bettelnd und dem guten Willen der Leute ausgesetzt. Von Ungeziefer geplagt, schmutzing und krank wartete der Junge auf sein jähes Ende. Jeden Tag schloss er ein wenig mehr mit der Welt um sich herum ab.
Bis... ihm diese Frau begegnete. Sie war in dunkelrote Tücher gewickelt und auch wenn sie nicht sonderlich wohlhabend auf dem ersten Blick aussah, so war sie doch seine Königin, als sie sich zu ihm, einen Jungen in der stinkenden Gosse, zu wandte und mit warmen Händen durch sein fettiges Haar strich. Sie streckte ihre Hand nach ihm aus und hielt ihn an, ihr zu folgen. Wie in Trance stand Amaris auf und folgte der Unbekannten in ein ebenso unbekanntes Schicksal. Nur wusste er, dass er eine solche Wärme, wie die Frau verspürte seit seinen frühen Kindheitstagen nicht mehr erlebt hatte. Und die Angst und die Schmerzen schienen wie verflogen.

Der rote Kult (283 AL bis ...)
Es stellte sich heraus, dass die Unbekannte, deren Name Marandae war, ihn zu einer Art Tempel brachte. Es war ein kleiner Tempel und etwas außerhalb der Stadt gelegen und über den Seeweg gut erreichbar. Es war Marandae die ihm den Kult des R'hllor näher brachte und Amaris den verlorenen Glauben zurückgab. Man gab ihm Essen, Kleidung und im Gegenzug hatte er an das zu glauben, was im Tempel geschah und Arbeiten zu verrichten. Bei Zeiten wurde er auch unterrichtet. Amaris fühlte sich als wäre er neugeborgen, als wäre er erst jetzt wirklich Zuhause angekommen. Der Herr des Lichts, wie die Priester des Tempels ihn nannten, stand an der Spitze der Religion und wurde als der Gott verehrt, der er war. Sein Wirken war real. Mit jeder warmen Berührung, mit jedem tröstenden Wort und jeder noch so erniedrigenden Arbeit fühlte er ihn. Er war allgegenwärtig, vor allem in den Flammen. Feuer spielte eine große Rolle in seinem neugefundenen Glauben und als Amaris älter war nahmen andere seinen Platz für niedrige Arbeiten ein. Er hingegen wurde weiter gelehrt und schon nach einigen Jahren glaubte er, Visionen seines Herrn zu erlangen. Die Zeit verging und Amaris wurde ein treuer Anhänger seines Glaubens und besaß sichtlich Talent dafür, die Geschenke seines Herrn zu nutzen. Oft lauschte er den Besuchern, die im Tempel ihre Gebete hielten und er wusste ,dass dies nicht seine Bestimmung war, für ewig in diesen Mauern zu weilen. Gar eine Schande war es, dass den roten Priestern nur ein so kleiner Tempel zuteil wurde. Das sollte sich Ändern. Der Glaube der Menschen sollte sich ändern. Auch sie sollten von den falschen Göttern abschwören und dem Lord des Lichts dienen. Seinem Herrn und Lebensretter. So verließ Amaris, sein altes Leben völlig durch ein Neues getauscht und nicht zurückblickend, zunächst mit Erlaubnis den Tempel und suchte nach einem geeigneten Ort, an dem sein Wirken Früchte tragen sollte.

Avatarvorschläge:
Andrej Pejic

Sonstige Anmerkungen:
Kritik immer gerne gesehen. / Sobald das in Ordnung geht würde ich den Vorschlag in eine Bewerbung posten und mich dementsprechend auch anmelden.

nach oben springen

#2

RE: Amaris

in Ideenschmiede 01.06.2017 11:00
von Renly Baratheon | 1.182 Beiträge

Hallo lieber Amaris.

Tut mir leid, dass wir dich so lange haben warten lassen.
Ich wollte antworten und habe es dann vollkommen vergessen. Ich hoffe du kannst mir noch einmal verzeihen


Deine Charakteridee finde ich persönlich sehr, sehr gut. Die Geschichte ist gut ausgearbeitet und auch an der Persönlichkeit habe ich absolut nichts auszusetzen. Alles in allem ein wirklich sehr schöner Charakter. Ich denke, es sollte nicht allzu schwer fallen Anschluss zu finden.
Egal, ob er jetzt noch in Altsass ist (wo ich unter anderem auch einen Charakter habe), oder ob er sich irgendwo anders durch Westeros schlägt. Wir haben überall Charaktere.

Es gibt nur zwei Kleinigkeiten, über die wir noch kurz reden müssten.
Das eine wäre der Avatar. An sich haben wir nichts dagegen, dass du Andrej Pejic benutzt. Nur solltest du, da Andrej inzwischen ja eine Andreja ist, darauf achten, dass du Bilder verwendest, auf denen sie noch einen männlichen Körper hat. Oder zumindest Bilder, auf welchen nicht unbedingt das Dekolleté zu sehen ist.
Die zweite Sache sind die magischen Fähigkeiten. Mit der Kälteresistenz, den Visionen und Illusionen haben wir absolut kein Problem. Einzig die Feuermagie bereitet uns ein wenig Bauchschmerzen. Natürlich können wir verstehen, dass du das gerne hättest, aber nach Abstimmung im Team, würden wir dich bitten, es weg zu lassen.
Du könntest es aber (wenn du willst) gerne als Ziel deines Charakters einfügen. Dass er also gerne Feuermagie beherrschen würde, es auch immer wieder versucht, es im Moment nur eben nicht wirklich klappt.

Trotz der langen Wartezeit, für die ich mich noch einmal entschuldigen will, freuen wir uns wirklich riesig, auf diesen sehr gut ausgearbeiteten und interessanten Charakter und hoffen, dass du schnell den Weg zu unseren Mitgliedern findest.

Liebe Grüße, Renly


nach oben springen

#3

RE: Amaris

in Ideenschmiede 01.06.2017 11:52
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo Renly,

danke für die Antwort, die doch relativ rasch ausgefallen ist! Ich selbst bin auch nicht jeden Tag erreichbar und dementsprechend ist das überhaupt nicht schlimm, wenn alles nicht gleich auf die Minute genau geschieht.

Ich danke dir ganz lieb für das tolle Feedback und dass mein Charakter gut ankommt.

Zu den Kritikpunkten:

1. Das Profilbild
Genau, Andrej ist inzwischen weiblich, das habe ich gewusst. Ich habe auch deshalb den früheren Namen verwendet, weil ich eben noch den alten Körper/das alte Gesicht als Idee verwenden wollte. Das ist kein Problem. Ich dachte ohnehin eher an ein Portrait auf dem nur maximal bis zum Hals zu sehen ist!

2. Die magischen Kräfte
Passt, ist in Ordnung! So dringend brauchte ich die Feuermagie nicht. Wäre nur so als netter Nebeneffekt dagewesen aber ich kann auch mit den Vorhanden Fähigkeiten sehr gut spielen. Und der Anreiz, dass er unbedingt die Feuermagie erlernen will eröffnet für das RP auch neue Möglichkeiten. Danke dafür.

Dann würde ich sagen melde ich mich nochmal an und sobald dieser Post hier nochmal kontrolliert wurde, eine Bewerbung erstelle?

Vielen Dank und viele liebe Grüße.

nach oben springen

#4

RE: Amaris

in Ideenschmiede 01.06.2017 12:02
von Renly Baratheon | 1.182 Beiträge

Das freut mich doch, dass wir dich nicht nicht abgeschreckt haben

Wie ich gerade gesehen habe, hast du dich bereits angemeldet. Und wurdest auch schon freigeschaltet.
Deiner offiziellen Bewerbung steht also absolut nichts mehr im Wege.
Sobald sie fertig ist, wird sich dann einer der Admins darum kümmern. Aber auf jeden Fall wünsche ich dir schon Mal viel Spaß im Forum

Noch Mals Liebe Grüße und ich freue mich schon drauf dich bald ganz offiziell begrüßen zu dürfen ^^


nach oben springen

Legende

Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Alyssa UmberA, Daenerys TargaryenA, Aegon TargaryenA, Bran StarkA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naliandrah Heidewies
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 36 Gäste und 24 Mitglieder online.


Userfarben : Team, Könige/ Königinnen, Adel, Landadel, Bürgerliche, Nachtwache, Wildlinge, Freie Bürger, Sklaven, Tiere, Probezeit,
Xobor Forum Software von Xobor