Zeitraum
7. & 8. & 9. Umdrehung, Jahr 300 AL


Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.
Information
Unsere Gesuche

Dringend gesucht werden: Robb Stark, Jaime Lannister, Cersei Lannister, Oberyn Martell, Daario Naharis, Bronn, Manke Rayder, Tormund Riesentod, Sandschlangen, Wildinge, Sklaven und Mitglieder der Nachtwache und viele mehr.

Gesuche der Mitglieder
Unsere Regeln
Deine Bewerbung
Was bisher geschah...
Neuigkeiten

• Renly und Margaery Baratheon sind Geiseln der Spatzen •
• Rosengarten in Besitz der Lennisters
• Glaubenskrieg in Königsmund •
• Robb Stark gilt als verschollen •
• Robb Stark und Jon Snow Geiseln von Manke Rayder •
• Walder Frey erhebt Anspruch auf Winterfell •
• Theon Graufreud als Geisel der Lennister •
• Daenerys Targaryen verliert ihren Verstand durch eine noch unentdeckte Vergiftung •
#1

Jacob Green Meadow

in Ideenschmiede 12.07.2017 17:42
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Name: Jacob Green Madow
Alter: 25 / 274 AL
Herkunft (& gegebenenfalls Haus): Haus Green Madow in den Westlanden (Goldene Kuh auf Grüner Wiese und Weißen Hintergrund)

Allgemeine Fakten: (Mögliche Tätigkeit/ Beruf, Fähigkeiten/ Talente, Vorlieben und Abneigungen, Loyalität, Meinungen (politisch, religiös, etc), usw.)

Lord des Hauses Green Madeow

- Enorme Körper Größe und Kraft
- Ausgebildet im Kampf bevorzugt vorallem einen Kriegshammer, gut im Schwertkampf, schlecht am Kampf mit dem bogen oder zu Pferd
- Kann Lesen und Schreiben
- Begabter Sänger

- Von Natur aus ein Fauler Mensch
- Verfressen
- Manchmal geht sein Temperant mit ihm durch
- Nachtragend

Loyal gegenüber dem Hause Lannister

Erzogen im Lichte der Sieben, glaubt aber das die Götter sich nicht um die Menschen kümmern und sie eher als Zerstreung beobachten

Persönlichkeit: (Grobe Beschreibung der relevanten Charaktereigenschaften)
Erscheint imposant und Grob, wer ihn kennenlernt merkt aber schnell das er meist eine Friedvolle und umgängliche Person ist. Liebt die Musik und Kraft demonstarationen. Ein guter Krieger der aber unter seinen möglichkeiten bleibt da er das Training nie mehr wirklich ernst nahm nach dem er den Rest körperlich übelregen war. Bevorzugt den Kampf mit einem Kriegshammer.
Von Natur aus sehr faul und genoß somit die freiheiten die man als dritt geborener eines Lordes hat.
Hat trotz Spannungen immer ein gutes Verhätlnis zu seiner Familie.
Ist kein Freund der Gewalt aber nutzt sie ohne zu zögern wenn sie gebraucht wird.
Sein Haus ist in den Sieben Königsreichen bekannt für die Qualität der Milchprodukte und des Rindfleisches das dort gezüchtet wird. Somit kam seine Familie zu einem gewissen Reichtum.
Heimatsitz ist das Schloss Iron Bull.
Muss eine passende Braut finden um das Haus in die nächsten Generation erhalten zu können
Durch seine Mutter ein halber Nordmann und war ca 1 Jahr lang in Westeros auf einer Art Wanderschaft und hat somit viele teile der 7 Königslande persönlich gesehen.

Vergangenheit: (Grobe Beschreibung der Geschichte des Charakters)

Ich bin der dritte Sohn meines Vaters Harriston Green Meadow und seiner Frau Alyssa eine geborene Whitehill, so fließt auch das Blut des Nordens durch meine Adern. Auch wenn mich nichts in die Kalte Einöde treiben könnte. Mir wurde erzählt das ich als Säugling und Kleinkind sehr kränklich war und unser Maester meinte das ich meinen dritten Namenstag nicht erleben würde. Mittlerweile habe ich den 25ten hinter mir. Neben mir hatte meine Eltern noch zwei Söhne und Töchter. Ich und meine Brüder kamen im Jahrestakt, zuerst John der Erbe meines Vaters, Lucas folgt ihm, danach kam ich. Und Acht bzw Zehn Jahre später meine Schwestern Johanna und Willa.
Die kränklichen Tage meiner frühen Kindheit waren vorbei und ich begann mit der Ausbildung die einem Sohn hoher Geburt bevorsteht. Mit Fünf brachte mir unser Maester mir das Lesen und Schreiben, die Grundlagen unser Wissenschaften, der glauben an die Sieben, Geschichte, alles über die großen Häuser in Westeros und was man sonst noch wissen muss als Sohn eines Lordes.
Mit Acht begann meine Ausbildung an den Waffen, dort habe ich mich mehr in Zeug gelegt als beim Maester, nicht weil es mir spaß macht, ganz im Gegenteil. Aber Lucas hat es geliebt und hegte immer den Traum ein großer Ritter zu werden, der größte denn unser Haus je hervorbrachte und eines Tages in der Königsgarde zu dienen. Er war stets der erste auf dem Trainingsfeld und stets der letzte der es verlassen hat. Natürlich möchte kein Knabe stets von seinem großen Bruder verprügelt werden. So wurde ich ein mehr als passabler Schwertkämpfer, aber Lucas blieb besser da er mehr Geschick besaß und den willen an seinen Fähigkeiten zu arbeiten.
Ich hingegen verbachte die Nachmittage lieber auf einer unsere Wiesen und schauten den Kühen beim Grasen zu und sang ständig vor mir hin. Das Lebe als Barde wäre eher meines sagte mein Vater.
Mit etwa zehn hatte ich einen enormen Wachstumsschub der mit einem enormen Hunger einherging. Ich begann berge von Käse und Fleisch zu essen und trank dazu einen See aus Milch. Mein Vater hatte Angst das ich ihm die Rinder von der Wiese fresse und ich bald Kugel rund werde wie ein Lord von White Harbor. Aber ich wurde nicht fett, sondern sehr muskulös und noch größer. Mit 12 war ich kräftiger als die meisten Männer die doppelt so alt waren. Mit 14 waren die Gewichte die unser Waffenmeister dazu nutze uns stärker zu machen nur noch wie Leere Bierkrüge und es gab auf dem Hof unseres Vaters oder der Umgebung sicherlich niemanden der kräftiger war als ich.
Ich maß da schon sechs fuß und auch wenn Lucas sicherlich mehr Talent hatte, die Götter waren bei seinem Körper nicht so gnädig und er war etwas zu klein und schmal geraten für sein Alter. Den Körperlichen Nachteil gegen mich konnte er irgendwann nicht mehr durch seine Geschwindigkeit und sein Können wettmachen. Besonders als ich begonnen habe mit einem Kriegshammer zu trainieren der meinen Fähigkeiten eher entsprach. Lucas musste sich aber nicht lange von mir demütigen lassen er zog als Knappe ins Grüne Tal und dort seine Fähigkeiten zu verbessern und als Ritter zurückzukommen. Mein Vater wollte das ich es ihm nachtue, er meinte den Körper habe ich schon, wenn ich nun den Willen von Lucas entwickele werte ich zu den besten Kriegern gehören die Westeros je gesehen hatte. Aber mein Interesse war es gar nicht und ich verbrachte meine Zeit damals lieber mit einer hübschen jungen Dienstmädchen. Sheila war ihr Name, mit Rehbraunen Augen und Haaren in derselben Farbe und einem Lächeln wie ich es nie gesehen habe. Ich habe sie wirklich geliebt und wollte nie das sie mit mir Zeit verbringt nur weil ich der Sohn meines Vaters bin. Und es entwickelte sich wirklich mit der Zeit eine Romanze zwischen uns meinte. Meine Eltern haben sich diese Schauspiel zu Beginn angeschaut und als jugendliche Schwärmerei abgetan. Als ich in ein Alter kam in dem man Hochzeiten planten habe ich mich geweigert eine Dame von hoher Geburt kennen zuheiraten. Zu einem wollte ich Shelia nicht verlassen und zu anderem ist das Problem eines dritten Sohnen wenn es nicht viel Land zu erben gilt das die Lords ihre hässlichen Töchter vorschicken. Die Hübschen sind immer schnell an Lords bzw deren Erben verheiratbar. Aber die hässlichen sind für 3ten oder 4ten Söhne reserviert. Unser Haus ist wohlhabend aber außer unserem Schloss Iron Bull und den Gründen Wiesen und Molkereien die uns gehören gab es nicht viel zu erben. Mir war es eigentlich mein Leben lang recht, unser Land brachte genug einnahmen um mir bis zum Ende meiner Tage ein Leben in Wohlstand finanzieren zu können so war ich am Erben von Land nicht wirklich interessiert, weil dazu auch viel Arbeit gehört. Als sich John verlobt hat wollte mein Vater meinen Treiben mit Sheila nicht mehr zusehen. Er nahm mich und John auf einen Jagd Ausflug, nach einigen Tagen kamen wir wieder und Sheila war weg. Keiner konnte mir sagen wo sie war auch wenn die Götter wiesen ich habe versucht die Wahrheit auseinigen raus zuprügeln. Ich packte meine Sachen und verließ das Land meines Vaters ohne jemanden Bescheid zugeben. Ich durchstreifte etwa ein Jahr Westeros von Norden nach Süden vom Westen zum Osten aber ohne Erfolg. Meinen Lebensunterhalt habe ich als Sänger verdient, ich war gut und entsprechend gut wurde ich bezahlt. Doch in Westeros zubleiben war mir zu schmerzhaft und ich wollte nach Essos aufbrechen, mich da als Sänger versuchen und wenn alle Stricke reißen einer Söldnertruppe anhängen. Ich brach auf ins Grüne Tal und wollte dort ein Schiff nehmen das mich nach Braavos oder eine andere der Freien Städte führt. Ein Mann meiner Statur erregt natürlich Aufmerksamkeit, ehe ich mein Schiff bestieg fing mich mein Bruder Lucas ab und berichte mir das unsere Mutter im Sterben lag und sie mich vor ihrem ableben nochmal sehen wollte. Natürlich konnte ich diesen Wunsch nicht abschlagen und reiste mit meinem Bruders Lucas zurück nach Iron Bull. Ich verbrachte die letzten Tagen meiner Mutter mit ihr ehe sie uns verließ, ich war 19. Lucas verließ uns wieder in Richtung des Grünen Tales er meinter steht kurz davor zum Ritter geschlagen zu werden. Und ich sprach mich mit meinem Vater aus. Ich blieb in Iron Bull auch wenn mir niemand erzählte wo Shelia hingeschickt wurde. John war mittlerweile mit einer Frey verheiratet, ich habe die Hochzeit verpasst und ich verbrachte die nächsten Jahre viel Zeit mit ihm. John war immer drauf aus alles zu lernen was ein Lord wissen muss und mein Vater war Abicht das er alles von der Pieke auf lernt. So war er in meiner Kindheit und Jugend oft mit meinem Vater Geschäftlich unterwegs und wir verbrachten wenig zeit zusammen. Ebenso verbrachte ich nun viel Zeit mit meinen Schwestern. Auch wenn meinen Familienleben sich erheblich verbesserte, so weigerte ich mich weiterhin zu heiraten. Die Jahre verstrichen und als sich am Horizont ein Krieg ankündigte erinnerte unser Vater uns all an unsere Pflicht. Er selber konnte ihn keine Schlacht mehr ziehen, bei der Eroberung von Königsmund während Roberts Rebellion hat er sich einen Pfeil in den Knöchel zugezogen und war nicht mehr wehrfähig. Lucas kam aus dem Grünen Tal wieder mittlerweile ein Ser und ein fabelhafter Schwertkämpfer. Mich haben die Jahre auch nur stärker gemacht. Kaum war Lucas zuhause und wir haben uns für den anstehenden Krieg vorbereitet so traf John dieselbe Krankheit die unsere Mutter genommen hat. Unser Vater schickte Lord Tywin einen Brief und bat darum mich und Lucas zu trennen in den Armen so das wir die Chance geringer war das wir beide gefangen genommen oder getötet werden zur selben Zeit. Da mit John sein Erbe im Sterben lag und John selber noch kein Kind gezeugt hatte. Und er nicht riskieren will das seine letzten beide Söhnen zeitgleich sterben. Tywin gewährt unserem Vater diesen Wunsch, ich war teil von Tywins Armee, Lucas wurde Teil von Ser Jamie Lannisters Truppen dies erfüllte ihm mit unglaublichen Stolz. An Tag unseren Aufbruchs trafen wir uns in John Krankenzimmer, Ich, mein Vater und meine beiden Brüder. Ich und Lucas wussten wir werden unseren Bruder wohl nie wieder sehen, doch es war das letzte Mal das ich mein Vater und Lucas jemals leben wieder sehen würde.
Der Krieg der Fünf Könige wurde dieser Konflikt genannt und schnell wurde ich mein Kriegshammer gefürchtet in den Reihen der Nord und Fluss Männer man nannte mich auf Grund meiner größer und meiner stärker den kleinen Berg. Auch wenn ich den richtigen Berg nie kennengelernt habe bezweifle ich das er wirklich größer und stärker ist als ich selber. Meine Kameraden im Kampf nannten mich aber auch oft den singenden Berg da ich zwischen den Schlachten und im Lager oft gesungen habe. Einige Wochen nach Kriegsbeginn habe ich eine Nachricht bekommen mein Bruder John ist verstorben. Natürlich war ich traurig aber es war zu erwarten, einige Tage später bewahrheiten sich die Worte Dunkle Schwingen Dunkle Worte. Mein Bruder Lucas wurde in der Schlacht im Flüsterwald schwer verletzt und lag im sterben. Tags drauf erfuhr ich das nun ich der Erbe des Titels meinen Vaters bin. Doch der Krieg zog weiter und weitere Nordmänner wurden von meinem Hammer zertrümmert. Doch es schien auf meiner Familie ein Fluch zulasten und ich wurde von Lord Tywin persönlich in sein Zelt berufen. Er teilte mir mit das mein Vater gestorben sein, offenbar hat sein Herz es nicht verkraftet zwei seiner Söhne in so kurzer Zeit zu verlieren. Ich bin damit der neue Lord Green Meadow und ich darf seine Truppen verlassen auch wenn er einen Krieger mit meiner Qualität ungern ziehen lässt. Eventuell wäre ich geblieben so habe ich aber zwei Junge Schwesern in Iron Bull und mache auf den weg zu ihnen.


Avatarvorschläge: (Können natürlich jederzeit abgeändert werden)
Muss ich mir noch überlegen

Sonstige Anmerkungen:
Hoffe das erfunde Häuser ok sind, und muss den Charakter evtl noch etwas der Timeline die hier passiert anpassen

nach oben springen

#2

RE: Jacob Green Meadow

in Ideenschmiede 12.07.2017 17:52
von Aegon Targaryen | 729 Beiträge

Hallo lieber Gast

Wir freuen uns natürlich, dass du deinen Weg hier her gefunden hast.
Grundsätzlich sind erfundene Häuser kein Problem, allerdings können wir dein Haus so nicht genehmigen, da bereits ein beinahe gleichnamiges Haus existiert Haus Meadows. Dir sollte allerdings auch bewusst sein, das wenn du ein Haus erfindest, wir nicht nur die Vergangenheit des Charakters sondern auch des Hauses erwarten (wir helfen da natürlich gerne, erwarten aber von dir schon Kreativität und ein gewisses Maß an Realismus ).

Den Namen des Hauses müsstest du also ändern, bevor du dich anmeldest und deinen Steckbrief verfasst. Den Background des Hauses können wir gerne besprechen, wenn dein Charakter schon angemeldet ist.

Solltest du dich jetzt umentscheiden und lieber ein bereits vorhandenes Haus beleben, helfen wir dir auch bei der Suche gerne.

Einen lieben Gruß
Aegon

nach oben springen

#3

RE: Jacob Green Meadow

in Ideenschmiede 12.07.2017 17:58
von Jacob
avatar

Kann namen und background des hauses ändern bzw anpassen (wie weit muss es zurück reichen? )

Passt der Chara sonst soweit? War noch nie in einem RPG Forum aktiv vor jahren aber aktiv Fantasy Wrestling betrieben

nach oben springen

#4

RE: Jacob Green Meadow

in Ideenschmiede 12.07.2017 18:02
von Aegon Targaryen | 729 Beiträge

Also ich würde mir so Dinge wie Gründung (oder besser gesagt Gründungslegende) wünschen und eben wie es dazu kam, dass sie gerade mit Rindern ihren Wohlstand verdienen, ist ja jetzt nicht so ganz gewöhnlich (Ich bin natürlich bereit dir dabei zu helfen )

Sonst habe ich an der Story deines Charas eigentlich nichts auszusetzen, ist sehr realistisch geschrieben, ich werde mir deinen Steckbrief aber nochmal durchlesen, sobald er im richtigen Format und in der richtigen Vorlage geschrieben ist (Steht alles bei dein Steckbrief). Aber gerade ist mir nichts aufgefallen, was mich jetzt groß stören würde (mich würde nur interessieren wie er zu den Lennisters steht und warum Tywin ihm selbst vom Tod seines Vaters erzählt hat ), aber grundsätzlich ist es kein Problem, wenn man noch nie im RPG aktiv war, wir helfen da gerne

nach oben springen

#5

RE: Jacob Green Meadow

in Ideenschmiede 12.07.2017 18:11
von Jacob
avatar

Alles klar werde mir später noch was dazu überlegen und einen neuen namen einfallen lassen.

Denke Tywin würde einem persönlich ausrichten das man nun der Lord ist. Und einem auch sicherlich erlauben wenn man das letzte Männliche Mitglied eines Hauses ist

nach oben springen

#6

RE: Jacob Green Meadow

in Ideenschmiede 12.07.2017 18:13
von Aegon Targaryen | 729 Beiträge

Sehr schön, ich freue mich schon sehr

Ja gut, das klingt plausibel Hätte ja sein können, dass du noch was anderes im Bezug auf die Lennisters geplant hast

Dann sehen wir uns später in der Anmeldung

nach oben springen

Legende

Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Myna Frey, Reynold Blackroot, Sôna Ilon

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Reynold Blackroot
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 70 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1223 Themen und 36163 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Myna Frey, Reynold Blackroot, Sôna Ilon

Userfarben : Team, Könige/ Königinnen, Adel, Landadel, Bürgerliche, Nachtwache, Wildlinge, Freie Bürger, Sklaven, Tiere, Probezeit,
Xobor Forum Software von Xobor