Zeitraum
4. & 5. & 6. Umdrehung, Jahr 300 AL


Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.
Information
Unsere Gesuche

Dringend gesucht werden: Jaime Lannister, Ellaria Sand, Daario Naharis, Catelyn Stark, Lancel Lennister, Wildinge, Sklaven und Mitglieder der Nachtwache und viele mehr.

Gesuche der Mitglieder
Unsere Regeln
Deine Bewerbung
Was bisher geschah...
Neuigkeiten

• Renly Baratheon ist König •
• Rosengarten in Besitz der Lennisters
• Cersei Lennister flüchtet nach Dorne, 'offiziell' aber auf Casterlystein •
• Robb Stark gründet die Garde des Nordens •
• Bran Stark reist hinter die Mauer •
• Theon Graufreud als Geisel der Lennister •
• Daenerys Targaryen verliert ihren Verstand durch eine noch unentdeckte Vergiftung •
#1

What is dead may never die, but rises again, harder and stronger

in Verbündete 07.08.2017 13:28
von Ayara Westerling | 91 Beiträge








Name: Ayara Westerling & Caryss Grell
Alter & Geburtsjahr: 26 Jahre & 24 Jahre
Haus: Haus Westerling • gebürtig Haus Thorn & Haus Grell
Herkunft: Kronlande & Flusslande
Wohnort: Die See
Standort: Momentan vor Pyke
Tätigkeit: Das Seeleben kennenlernen • Mutter sein & Captain
Religion: Glaube an die Sieben & Glaube an den Ertrunkenen Gott
Treue: Daris Westerling - meinem Sohn & Euron Graufreud, Haus Graufreud
Avatar: Keira Knightley & Kate Beckinsale

Geschichte: Ich führte ein ruhiges Leben und eine ruhige Kindheit bis ich mit 16 Jahren mit Elys Westerling verlobt wurde und ein Jahr später auch heiratete. Er war deutlich älter als ich aber das war ihm und meiner Familie egal. Uns trennten beinah 24 Jahre und wirklich verstehen taten wir uns auch nicht. Ich fühlte mich wie ein Kind, wenn er mich nachts aufsuchte. Ich fühlte mich sehr unwohl in der Ehe und ich betete häufig zu den Sieben Göttern, dass mein Ehemann sterben würde. Ich wollte nicht mehr mit ihm verheiratet sein.
Nach zwei Jahren der Ehe wurde ich endlich schwanger und schenkte Elys einen kerngesunden Jungen. Sein Erbe war gesichert und endlich hörte er auf mich nachts aufzusuchen. Mein Sohn war mein Lichtblick. Wir tauften ihn auf den Namen Daris. Ich schenkte ihm all meine Zeit und meiner Aufmerksamkeit. Ich beschäftigte mich mehr mit ihm, als manch andere Mütter am Hof. Aber Daris dankte es mir jedes Mal auf´s Neue.
Ich fühlte mich häufig sehr einsam am Hofe, obwohl ich ständig bei Daris war und ich die eine oder andere Freundin gewonnen hatte. Dennoch fehlte mir etwas in meinem Leben.
Nach zwei Jahren nach der Geburt von Daris begann Elys mich wieder aufzusuchen in der Hoffnung, dass ich ihm ein zweites Kind schenken konnte. Aber ich wurde nicht wieder schwanger und Daris war und blieb das einzige Kind unserer glücklosen Ehe.
Daris sah mir sehr ähnlich und war ein pfiffiges, kluges und sehr freundliches Kind. Dennoch hatte er häufig Angst vor seinem Vater. Denn als ich ihm keine Kinder mehr schenkte oder ihn aus meinem Schlafzimmer vertrieb, wurde er mir gegenüber häufig ungehalten. Er verwünschte mich, beschimpfte mich und mehrmals wagte er es sogar die Hand gegen mich zu erheben. Ich verfluchte ihn ebenso und schwor mir jedes Mal, dass wenn das noch einmal passieren sollte, ich weglaufen würde.
Als der Krieg gegen Robb Stark und Renly Baratheon entstand, zog auch Elys in den Krieg. Jeden Tag betete ich, dass Elys sein gerechtes Schicksal bekommen würde. Wenige Wochen später erreichte mich die Botschaft, dass er gestorben sei. Beinah wäre ich in Jubel ausgebrochen aber zwangen mich die Vorschriften eine trauernde Ehefrau abzugeben und sieben Tage lang das Schwarz anzulegen.
Ich freute mich auf das Leben, welches Daris und ich nun führen konnten. Frei von Zwängen und Männern, die ich nicht liebte. Aber nach Beendigung des Krieges und meine Flucht nach Casterlystein erreichte mich die Nachricht meines Vaters, dass mein Sohn in die Hände einer Amme des Hauses Westerling übergeben werden sollte und ich selber zurück ins Haus Thron kehren sollte, um mich auf eine erneute Heirat vorzubereiten. Aber diesmal war ich zehn Jahre älter und ließ längst nicht mehr mit mir machen, was meine Eltern von mri wolllten. Ich gehörte zu meinem Sohn und wenn das niemand in Westeros verstand, sah ich mich gezwungen fortzugehen. Eines nachts tat ich das. Wir waren wieder in Hochklipp und von dort aus trennte uns nicht viel bis zum nächsten Schiff, welches uns wohlmöglich nach Essos bringen konnte. Aber entgegen meinen Erwartungen trafen wir auf eine Eisenfrau, die uns sichere Unterkunft versprach.


Geboren wurde ich als Caryss Grell, in den Flusslanden. Ich wuchs dort als Eines von vielen Kindern auf. Wie viele wir im Endeffekt waren, konnte ich gar nicht sagen, denn einige wurden kaum ein paar Tage alt, andere waren schon lange nicht mehr bei uns daheim. Ich wusste nur, dass ich für meinen Vater lediglich Mittel zum Zweck war. Ich musste schnell lernen mich wie eine perfekte Lady zu verhalten. Ich lernte all die Dinge, die man als Lady können musste. Ich achtete penibel darauf alles perfekt zu machen, denn ich erhoffte mir wenigstens so ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen. Doch es half nicht, auch wenn ich mir sicher war, mein Bestes zu geben. Ich tat immer was man von mir erwartete, achtete genau auf mein Aussehen und doch wurde ich schon früh fort gegeben.
Mein Vater schickte mich mit neun Jahren nach Seegart, dort sollte ich meinen zukünftigen Mann kennenlernen. Einer der Mallistersöhne. Ich hatte Glück ihn vor unserer Hochzeit kennenlernen zu dürfen. Viele meiner Schwestern hatten diese Chance nicht. Doch die Mallisters meinten es wohl gut mit mir und nahmen mich bei sich auf. Dort bekam ich wenigstens ein bisschen mehr Aufmerksamkeit und wurde gut umsorgt. Auch wenn ich schon sehr viel darüber wusste, wie man sich als Lady benahm, wurde ich dort weiter unterrichtet und fühlte mich schon bald wie zuhause. Doch lange blieb ich nicht dort. Die Graufreuds rebellierten gegen den Eisernen Thron und überfielen Seegart. Ich war mit den anderen Kindern am Strand am Spielen und wir waren die Ersten, die die großen Schiffe mit den Kraken auf den Segeln sahen. Unsere Bewacher schlugen gleich Alarm und brachten uns in das Innere der Burg. Doch wir Kinder waren sehr neugierig und entwischten in einem unbemerkten Moment. Wir liefen durch die Burg und bis runter an den Strand, an dem die größte Schlacht tobte. Ich verlor die anderen Kinder und bekam Angst. Ich versteckte mich auf einem der Schiffe und schlief schon bald dort ein.
Als ich wieder wach wurde war das Schiff schon wieder weit auf dem Meer. Ein Mann hatte mich geweckt. Er war stumm, genau wie der Rest der Besatzung. Ich hatte schreckliche Angst und weinte nur, während man mich zum Kapitän des Schiffes brachte. Dem Einzigen an Bord der sprechen konnte. Es war kein Geringerer als Euron Graufreud, dem ich mich in diesem Moment gegenüber sah. Ich hatte seinen Namen gehört und wusste von seiner Grausamkeit, was mir nicht unbedingt mehr Mut machte. Ich rechnete fest mit meinem Tod, doch schien dieses kleine Mädchen das Herz des Krähenauges zu erweichen. Er nahm mich mit nach Peik.
Dort begann mein neues Leben. Anfangs war Balon Graufreud absolut nicht begeistert davon, dass sein Bruder mich anschleppte, doch drohte dieser jeden zu köpfen, der mich auch nur anrührte. Ich wuchs also an der Seite von Asha auf den Eiseninseln auf und lernte eine Salzfrau zu sein. Es war ganz anders als all die Dinge die ich als Lady hatte lernen müssen, doch gefiel es mir auch wesentlich besser. Ich war endlich Jemand auf den man achtete, den man nicht alleine ließ, denn auch wenn Euron fort war, stand ich ständig unter seinem Schutz. Liebevoll nannte er mich seine „kleine Krähe“ und sorgte dafür, dass es mir gut ging. Asha wurde schnell zu meiner besten Freundin und wir verstanden uns ziemlich gut. Sie zeigte mir alles was ich wissen musste und half mir schneller zu lernen. Schon bald lernte ich, wie man ein Schiff steuerte, eine Mannschaft befehligte und sich gegen Männer durchsetzte. Asha war da wohl das beste Vorbild.
Jeden Tag war ich ein bisschen weniger Lady und ein bisschen mehr Salzweib. Mit 16 übernahm ich dann ein Schiff als Kapitänin und befehligte meine eigenen Männer. Ich war bekannt für meine Härte und ohnehin unantastbar, da über mir quasi Eurons Schwert schwebte. Niemand kam mir zu nahe ohne zu wissen, dass Euron jederzeit zurück kommen könnte. Doch schon bald machte ich mir auch selbst einen Namen, denn ich raubte und plünderte wie ein echter Eisenmann. Die Eiseninseln waren mein neues Zuhause und der Ort an dem ich mich wohl fühlte.
Ich wurde immer älter und wurde immer besser in dem was ich tat, auch wenn mir mein Krähenauge hin und wieder fehlte. Er war mein Beschützer und für mich ein wichtiger Mensch in meinem Leben. Wir hielten zwar ständig Kontakt, doch es konnte seine Anwesenheit niemals ersetzen. Ich hoffte jeden Tag sehr, dass er zurückkehren würden

Persönlichkeit: mutig • wortgewandt • klug • pfiffig • stark • schlagfertig • modern • humorvoll • einsam • sensibel • freundlich • unsicher • scheu • schreckhaft • ernst •

ch bin bekannt für meine Härte und meine Schlagkräftigkeit, aber genauso für meine Schönheit und meinen Anmut, denn ich hatte das Beste aus beiden Lebensabschnitten vereint. Ich war das harte und durchsetztungsfähige Salzweib, auf der anderen Seite aber auch immer noch eine Lady. Ich bin gerissen aber gleichermaßen stur. Ich bin schön aber gleichermaßen eitel. Ich bin hart im nehmen aber gleichermaßen liebebedürftig. Ich hasse es einsam zu sein, genieße aber hin und wieder die Stille die die Eiseninseln zu bieten haben. Ich bin ein sehr naturverbundener Mensch und liebe vor allem das offene Meer. Neben den Eiseninseln sind das Meer und mein Schiff, schwarze Schwingen, mein Zuhause und ich würde für meine Heimat einfach alles tun. Die Eiseninseln würde ich bis auf mein Blut verteidigen und mein Schiff, so wie meine Mannschaft noch viel weiter. Ich bin sehr loyal und treu, sowie verdammt ehrlich.











Name:
Freiwählbar
Alter & Geburtsjahr:
24-26 Jahre
25-28 Jahre
27-29 Jahre
29-31 Jahre
31-33 Jahre
36-40 Jahre
38-42 Jahre

Haus: Ein Haus von den Eiseninseln
Hier findest du alle Häuser der Eiseninseln

Herkunft: Vom Haus abhängig
Wohnort: Die See und das Schiff von Caryss
Standort: Momentan befindet sich das Schiff vor der Insel von Pyke
Tätigkeit: Eisenmann • Seemann
Religion: Glaube an den Ertrunkenen Gott
Treue: Haus Graufreud

Geschichte:
Du bist der jüngste und unerfahrenste Seemann auf Bord - wenn man den Sohn von Ayara nicht bedenkt. Du bist sehr talentiert, was das Singen und musizieren betrifft und wirst deshalb oftmals von den anderen aufgezogen. Du wolltest nicht ein Seemann werden und wurdest dennoch in diese Rolle hinein gezwungen. Ein Eisenmann setzt die Segel und singt keine Lieder wie kleine Mädchen. Du hältst dich eher aus dem Geschehen der wahren Eisenmänner zurück und wenn ihr an Land anlegt, suchst du nach neuen Liedern und lernst sie.

Du bist der Erbe deines Hauses und es wartet bereit ein Weib und ein Kind Zuhause auf dich. Aber das hindert dich nicht daran in See zu stechen und Caryss treu zur Seite zu stehen. Du bist eher ein frauenfeindlicher Typ, weswegen es dir schwer fiel Caryss als Captain zu akzeptieren. Ich führtet am Anfang viele Streitigkeiten, die sich bis heute nicht wirklich gelegt haben. Mittlerweile ist die Beziehung zwischen euch besser und du hast erkannt, dass diese Frau fähig ist ein Schiff zu führen. Du bist durch und durch ein Eisenmann und in jedem Hafen in dem es auch ein Bordell gibt, bist du derjenige, der die meisten Frauen bezahlt. Du wirst der König der Bordelle genannt und die Crew-Mitglieder vergleichen dich bereits mit König Robert und seinen vielen Bastarden.

Du bist einer der lautesten und geschicktesten Männer auf dem Schiff. Du lachst am lautesten, du hast immer einen frechen Spruch auf den Lippen und du gibst am meisten mit deinen Geschicken im Kampf und im Bett an. Du jaulst am lautesten, wenn du eine Verletzung hast und schreist als erster auf, wenn dir eine Entscheidung von Caryss nicht gefällt. Dennoch bist du ein treuer Mann und würdest deinem Captain überall hin folgen. Oftmals hast du einen guten Rat für Caryss und möchtest nur das beste für sie. Man könnte meinen ihr wäret so etwas wie Freunde oder Vertraute.

Wie dein Vater vor dir und dessen Vater vor ihm warst du schon immer auf einem Schiff gewesen. Du wurdest sogar auf einem geboren und hast dadurch eine noch viel größere Verbindung zu dem Meer, als andere Männer in deiner Umgebung. Du erlerntest den Kampf mit einer Axt und dem Schwert und warst stets recht geschickt darin. Ein Großteil deines Lebens führtest du auf dem Schiff deines Vaters aber du wolltest schließlich auf eigenen Beinen stehen und ließt dich deshalb auf das Experiment ein einem weiblichen Captain zu folgen.

Du wurdest als Bastard geboren. Deine Mutter war eine Affäre eines bekannten Captain. Du wuchst jedoch nicht bei deinem Vater auf sondern mit deiner Mutter in einem abgelegenen Dorf. Deine Mutter wollte nichts mehr mit deinem Vater zu tun haben, da sie ihn einst sehr liebte und es nicht ertrug ihn mit seiner Frau zu sehen. Da dich das Leid deiner Mutter immer sehr verletzte, entwickeltest du eine Abneigung gegen ihn und weigertest dich lange dich mit der Seefahrt auseinander zu setzen. Lieber hast du den Umgang mit den Fischerbooten gelernt. Doch als deine Mutter starb und es sich zu schmerzhaft anfühlte in dem Dorf zu bleiben, kehrtest du an die großen Küsten deiner Insel zurück und erlerntest das Handwerk eines Seemannes. Wie du zu Caryss Schiff gefunden hast, ist ganz dir überlassen.

Du bist mit der älteste auf dem Schiff und siehst in einem Großteil der Crew eine Ansammlung von Jungspunden, die sich danach sehnen Erfolg und Ruhm mit nach Hause zu bringen. Du selber hast schon viel erlebt und bist nur noch durch wenig zu überraschen. Allerdings hatte es dich überrascht, als Caryss dich unbedingt für ihre Crew gewinnen wollte. Sie pocht auf deine Erfahrung und deine Überlegenheit. Keiner kann so gut von den Sternen ablesen, wo sie hinfahren müssten und keiner konnte so weit mit den Augen sehen wie du. Es hat dich selber überrascht, dass du dem Vorhaben zugestimmt hast einer Frau zu folgen.

Deine Erfahrungen machen dich still. Du hast bereits in der Graufreud Rebellion gekämpft und durch diese Kriegserfahrungen recht still geworden. Du teilst eine ähnliche Meinung wie Yellow (also der Typ über dir ) und hältst die Crew für eine Ansammlung an Jungspunden, die allerdings ein großes Potential entfalten könnte. Du lebst eher vor dich hin und hast kein sonderlich großes Interesse an dem Leben auf dem Schiff. Es interessieren dich weder die Meinungsverschiedenheiten noch wo es hingeht. Du willst eine Aufgabe und das war´s. Allerdings bist du durch Ayaras Sohn Daris wieder aufgetaut und liebst diesen Jungen abgöttisch. Du zeigst ihm viel von dem Seemannshandwerk und führst eine gute freundschaftliche Beziehung zu dem Jungen. Auch Daris hat dich von all den Männern am liebsten und lässt sich von dir Geschichten erzählen. Durch den Jungen taust du auf.

Persönlichkeit: Die ist natürlich von jeder Person abhängig und da möchten wir euch ungern Vorgaben machen. Natürlich merkt ihr schon einige Eigenschaften in den kurzen Geschichten, die ihr natürlich bedenken könnt







Wunschavatar: Die sind alle freigestellt. Wir behalten dennoch das Vetorecht.
Beziehung der Charaktere: Crewmitglieder & Freunde
Zukunft der Charaktere: Wir werden alle gemeinsam auf Caryss Schiff neue Abenteuer erleben. Wie genau das aussieht, kann natürlich keiner sagen und wir würden uns über Ideen und Anmerkungen freuen
Probepost oder Probeplay? Ein alter Post reicht
Was ist mir wichtig? Wichtig ist uns, dass du Interesse und Ideen mitbringst. Wir haben großes Verständnis dafür, wenn du mal länger mit einer Antwort auf einen Post brauchst oder Verpflichtungen im RL einfach gerade nicht zulassen, dass du schreibst. Wir haben beide auch immer mal wieder etwas zu tun und hoffen da auch auf dein Verständnis. Ansonsten hab einfach Spaß!
Unsere letzten Worte an dich: Wir freuen uns natürlich sehr auf dich! All die oben angegeben Geschichten sind Richtlinien und können beliebig erweitert, verändert etc. werden. Wir wollen eurer Fantasie keine Grenzen setzen.


zuletzt bearbeitet 30.08.2017 11:48 | nach oben springen

Legende

Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Alyssa UmberA, Daenerys TargaryenA, Aegon TargaryenA, Bran StarkA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naliandrah Heidewies
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 36 Gäste und 24 Mitglieder online.


Userfarben : Team, Könige/ Königinnen, Adel, Landadel, Bürgerliche, Nachtwache, Wildlinge, Freie Bürger, Sklaven, Tiere, Probezeit,
Xobor Forum Software von Xobor