Zeitraum
1. & 2. & 3. Umdrehung, Jahr 300 AL


Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.
Information
Unsere Gesuche

Dringend gesucht werden: Jaime Lannister, Ellaria Sand, Melisandre, Daario Naharis, Catelyn Stark, Lancel Lennister, Wildinge, Sklaven und Mitglieder der Nachtwache und viele mehr.

Gesuche der Mitglieder
Unsere Regeln
Deine Bewerbung
Was bisher geschah...
Neuigkeiten

• Renly Baratheon ist König •
• Belagerung von Rosengarten durch Lennister Soldaten
• Cersei Lennister flüchtet nach Dorne, 'offiziell' aber auf Casterlystein •
• Robb Stark gründet die Garde des Nordens •
• Bran Stark reist hinter die Mauer •
• Theon Graufreud als Geisel der Lennister •
• Daenerys Targaryen verliert ihren Verstand durch eine noch unentdeckte Vergiftung •
#1

Brother - what should we do with a drunken sailor?

in Familie 11.08.2017 07:46
von Duncan Drumm | 14 Beiträge








Name:
Duncan aus dem Haus Drumm
Alter & Geburtsjahr:
30 Jahre & 270AL
Haus:
Haus Drumm von Alt Wiek
Herkunft:
Eiseninseln
Wohnort:
Alt Wiek
Standort:
Caryss Schiff vor der Insel Pyke
Tätigkeit:
Seemann / Crewmitglied
Religion:
Glaube an den Ertrunkenen Gott
Treue:
Balon Graufreud
Avatar:
Orlando Bloom

Geschichte:
Duncan ist der Zweite von den Drei Söhne von Lord Dunstan Drumm, seine Brüder sind Denys, der Erbe des Hauses und sein jüngerer Bruder Donnel.
Wie sein Vater und auch seine Brüder, verbrachte er die meiste Zeit, seines Bisherigen Lebens auf einen Schiff, so verspürte er schon recht früh die Verbundenheit zur See was vermutlich daher ruhte, dass er auf einem Schiff zu Welt kam, so fürchtete er sie, wie ein Ordentlicher Eisenmann nicht. Denn sollte es eines Tages sein Schicksal sein, dass er auf den Weiten des Meeres, seinen Tod finden würde, so war es der Wille des Ertrunkenen Gott, der einen weiteren guten Rudere benötigte und ihn daher zu sich rief. Er fühlt sich erst dann wirklich wohl und zu Hause, wenn er die knarrenden Planken eines Schiffes und das auf und ab der Wellen unter sich fühlt. Duncan lernte alles, was für sein Leben wichtig war auf einem Schiff, darunter waren nicht nur lesen und schreiben, oder wie er sich auf einen Schiff zu bewegen hatte, woran er erkannte, dass das Wetter umschlug oder wie er sich an den Sternen zu orientieren hatte um seinen Weg, auch aus unbekannten Gewässern zurück zu finden. Ein Alter Seebär, der unter seinem Vater auf der Donnerer Segelte, lehrte ihm und seinem Bruder, das Kämpfen. Ihm gegesatz zu seinen Brüdern, bevorzugt er nicht das Schwert als seine Waffe, sondern eine Axt, in Notfällen auch einen Ordentlichen Hammer.
Dennoch weiß er, wie man ein Schwert richtig führt.

Sein Vater bestand darauf, dass er ebenfalls über die Politischen Machtkämpfe in Westeros und die Geschehnisse dort, Bescheid wusste. Nichts war vertaler, als in einem Harfen zu Ankern, und nicht zu wissen, was einem erwarten würde.
Man musste steht’s vorbereitet sein.
Da Duncan, von jeher, alles wie ein Schwamm, das Wasser, aufsog und sich einen Blick über den Tellerrand aneignete, war das Lernen dieses zusätzlichen, teils recht Trocknenden Wissens, keine Verschwendete Mühe für ihn, sondern ein leichtes, es zu lernen.

Irgendwann, kam das Thema auf, dass Dunstan Drumm, seine Söhne als Kapitäne ihrer eigenen Schiffe sehen will, wie seine Brüder darüber dachten, wusste Duncan nicht, er Selber, hatte sich immer auf einem Schiff gesehen, auch in Zukunft, würde dies so bleiben, aber als Kapitän? Da er auf eigenen Beinen stehen wollte und besonders sich unabhängig von seinem Namen und seinem Vater einen eigenen Namen machen wollte, stand es außerfrage, dass er auf einem anderen Schiff anheuern würde und die Segel unter einem anderen Kapitän setzten würde.
Das seinem Vater, dies nicht sonderlich passte und noch weniger, dass Duncan im Namen einer Frau in See stach.
Der Drumm Sohn, hatte sich für sich selber auf ein Experiment eingelassen und bei Caryss Grell angeheuert. Es wäre gelogen, wenn er behaupten würde, dass es ihm recht leicht gefallen war, unter ihrem Kommando zu segeln, ihre Befehle aus zuführen. Es lag nicht daran, dass sie eine Frau war, sondern viel eher, dass sie aus den Flusslande stammte. Sie war kein wirkliches Salzweib, allerdings zerschlug Caryss jegliche Zweifel die er zu Anfang geheckt hatte. Sie war ein Salzweib, dass stand auserfrage.

Er befolgte ihre Kommandos, stellte sie nicht als Kapitän in Frage, liefen sie in einem Harfen ein und er bekam mit, wie jemand in den Schänken, schlecht über ihren Kapta‘n ausließ, so bekam dieser nicht selten, seinen Verstand und seine Axt zu spüren, wenn er nicht den ersten Wink mit dem Zaunpfahl verstanden hatte, denn mittlerweile war Caryss nicht nur sein Kapta’n sondern auch so eine Freundin geworden.

Als Caryss Ayara und Daris Zuflucht anbot, und diese es auch annahmen, stellte er wieder einmal, ihre Entscheidung nicht infrage.
Es dauerte nicht lange und Ayara hatte sein Interesse geweckt, allerdings dauerte es bis sie etwas vertrauen in ihm gefunden hatte. Er hielte sich zurück, beobachtete und half, wenn man es ihm erlaubte, vermutlich hatte Caryss noch vor ihm erkannt, was wirklich in ihm vor ging, als er es selber tun würde. Er gewann das Vertrauen des Jungen, zeigte ihm Trick und wie man sich an Bord eines Schiffes richtig verheilt, im Grunde zeigte er ihm, wenn auch nicht alles, das was er einst von seinem Vater gezeigt bekommen hatte.

Persönlichkeit:
Duncan ist ein Mensch, der eine Sicheren Gang hat, er weiß was er für sich will und wenn er einmal einen Kurs für sich ausgewählt hat, so ist es recht schwer, ihn von diesen wieder abzubekommen.
Der Dunkelhaarige, ist ein wissbegieriger Mensch, der sich nicht davor scheut neues und auch unbekanntes zu lernen. Er blickt über den Tellerrand und auch wenn er ein Eisenmann ist und danach lebt, so denkt er auch über die Traditionen und Bräuche der anderen gläubigen nach, was nie bedeuten würde, dass er sich vom Ertrunkenen Gott abwenden würde. Was tot ist, kann niemals sterben. Doch erhebt es sich von Neuem, stärker und härter.

Man könnte ihn als ruhig und nachdenklich bezeichnen, allerdings sollte man sich davon nicht unbedingt täuschen lassen. Nur weil er, zu etwas nichts sagt, oder keine wiederworte gibt, bedeutet es nicht gleich, dass es ihm zusagt.
Duncan hat die Angewohnheit, nicht zu lügen, so sollte man ihm nie nach einer wirklichen ehrlichen Meinung fragen, wenn man diese vielleicht nicht verkraftet. In diesen Momenten, ist es ihm auch egal, wer dort vor ihm steht.
Sollte er, in Situationen kommen, wo es wirklich nicht angebracht ist, die gänzliche Wahrheit zu sagen, verschwiegt er ein Teil dieser, da es ihm zu wieder ist, zu lügen.

Jene, die seine Loyalität, als eigen bezeichnen dürfen, dürfen sich sicher sein, dass Duncan, alles in seiner Macht stehende tun wird, um sie zu unterstützen. Selbst wenn sie im Unrecht sein sollten, oder es für ihn, nicht also zu gut enden mag.











Name:
Donnel Drumm
Alter & Geburtsjahr:
27 & 273 AL
Haus:
Drumm
Herkunft:
Eiseninseln
Wohnort:
Alt Wiek
Standort:
Auf deinem Schiff
Tätigkeit:
Du bist ein bekannter Kapitän unter den Eisenmännern
Religion:
Balon Graufreud


Geschichte:
Du bist der Jüngste von Lord Dunstan Drumm Söhnen.
Allerdings warst du kein Nesthäkchen, im Gegenteil.
Wir Brüder lernten auf dem Schiff unseres Vaters, alles Wichtige, dass wir einmal Große Kapitäne der Eisenmänner werden würden.
Nicht nur das Führen einer Mannschaft, sondern auch die Politischen Gepflogenheiten von Westeros, brachte er uns näher, es gibt nichts Schlimmeres als ein Kapitän zu sein, und in einen Harfen ein zu laufen und nicht zu wissen, was einem und seiner Crew erwartet.

Im Gegensatz zu dir und Denys, unserem älteren Bruder und Erbe des Hauses Drumm, hatte ich kein Interesse daran, selbst Kapitän eines Schiffes zu werden, schlimmer noch, ich Segel nun als ein Crewmitglied von Caryss Grell, über das Meer.

Ob du lachend den Kopf darüber geschüttelt hast und meintest, dass dies so Typsich ich sei, oder du wie Vater nicht davon angetan warst, über lasse ich dir selbst.

Du selbst bist Stolzer Kapitän deines eigenen Schiffes, das das Meer unsicher macht.

Persönlichkeit:
Du bist, recht entschlossen und auch Stur. Wenn du etwas willst, setzt du alles daran, dies auch zu bekommen. Deine Crew, ist deine Zweite Familie, die dir, wie deine eigentlich, sehr wichtig ist.
Du scheust dich nicht davor, andere auch einmal hinter das Licht zu führen.
Die wird schnell klar, wie du jemanden um den Finger wickeln musst, damit er dir hilft. Du bist ein sehr Pfiffiger Mann, der dies, allerdings nicht immer Zeigt, du überraschst lieber die Menschen, ebenso bist du immer für eine Überraschung gut.


Dies wäre nur, eine Idee deines Charakters, ich möchte dir da nicht so viel vorschreiben, schließlich ist es deiner.










Wunschavatar:
Colin O’Donoghue

Beziehung der Charaktere:
Du bist mein jüngere Bruder, vielleicht sind wir nicht immer einer Meinung, geraten öfters einmal an einander, dennoch kannst du dich immer auf mich verlassen, das steht außer Frage und ich hoffe doch, dass ich mich ebenfalls auf dich verlassen kann, wenn die Winde Stürmisch werden und das Meer aufgewühlt ist
Zukunft der Charaktere:
Ich hoffe doch sehr, dass sich unsere Wege, wieder kreuzen werden, vielleicht ist etwas passiert, wobei du meine Unterstützung brauchst, oder du braucht einmal Asyl und ich muss/werde ein gutes Wort bei meinem Kapitän ein legen.
Ich über lasse es dir, frei hier deine Geschichte zu gestalten, ich würde mich nur, wie gesagt, sehr darüber freuen, wenn sich unsere Wege wieder Kreuzen.
Ebenso bin ich für Ideen und Vorschläge offen

Probepost oder Probeplay?
Ja, aber mir würde auch ein alter reichen
Was ist mir wichtig?
Ich Persönlich, schreibe in der Drittenform, was du selber aber nicht musst, schreib in der Form, die dir am besten zusagt.
Je nach Playpartner, Situation und Motivation variiert die Länge meines Post, allerdings kann ich dir versprechen, dass er immer so lang sein wird, dass man vernünftig darauf antwortet, was ich mir von dir, ebenfalls wünschen würde

Meine letzten Worte an dich:
Hab bitte Interesse an dem Charakter und bring eigene Ideen und Vorschlage mit.
Dein RL geht immer vor!
Sollte, dir der Charakter doch nicht so zu sagen, dass verschwinde bitte nicht einfach Wortlos, wäre schön, dass zu wissen, ich beiße nicht und habe für so etwas Vollstes Verständnis.

Ich freue mich darauf, dich hier bald begrüßen zu könne, Bruder.


Bei Interesse, auch Intern zu vergeben


zuletzt bearbeitet 11.08.2017 08:39 | nach oben springen

Legende

Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Daenerys TargaryenA, Sôna Ilon, Ayara Westerling

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rosyn
Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 48 Gäste und 35 Mitglieder online.

Forum Statistiken

Userfarben : Team, Könige/ Königinnen, Adel, Landadel, Bürgerliche, Nachtwache, Wildlinge, Freie Bürger, Sklaven, Tiere, Probezeit,
Xobor Forum Software von Xobor