Zeitraum

Jahr 301 AL



Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.


Gesuche

Jon Snow • Arya Stark • Rickon Stark • Ygritte • Jaime Lannister • Petyr Baelish • Asha Graufreud • Euron Graufreud • Loras Tyrell • Olenna Tyrell • Oberyn Martell • Ellaria Sand • Jorah Mormont • Daario Naharis • Missandei • Manke Rayder • Tormund Riesentod • Samwell Tarly • Benjen Stark • Ser Allisar Thorn • Brynden Rivers • Lady Mellisandre • Mitglieder der Nachtwache • Wildlinge • Sandschlangen •



◅ Gesuche der Mitglieder ▻


◅ Unsere Regeln ▻


◅ Deine Bewerbung ▻


◅ Was bisher geschah... ▻

Historie

• Margaery Baratheon regiert in Königsmund •
• Glaubenskrieg in Königsmund •
• Robb Stark ruft zum Krieg gegen die weißen Wanderer •
• Roslin Stark stirbt bei Geburt des dritten Kindes •
• Nachtwache treibt Wildlinge hinter die Mauer •
• Rosengarten in Gewalt der Lannisters •
• Daenerys Targaryen regiert in Meeren•

#1

Ein Hofstaat für den König der Waffen

in Verbündete 23.12.2018 15:01
von Malos Baherion | 212 Beiträge

[/center]







Name: Malos Baherion
Alter & Geburtsjahr: 28, Geburtsjahr ist folglich 273 AL
Haus: Na Baherion natürlich. Noch nie davon gehört? Dann hast du wohl nichts mit Waffen zu tun
Herkunft: Ich komme aus Braavos.
Wohnort: Und ich lebe auch in Braavos.
Standort: Und welch Überraschung, ich BIN auch noch in Braavos.
Tätigkeit: Ich handle mit Waffen, Schwertern aller Art. Ich bin der verdammte Gott der Waffen, Schwerter, Dolche und Gifte. Was immer du brauchst um Jemanden zu töten, ich habe es.
Religion: ch glaube an den Gott des Schwertes… oder Todes… oder wer auch immer mir das Geld bringt
Treue: Na wem sollte meine Treue schon gelten? Mir und meinem Geld natürlich. Und ein bisschen auch meinem besten Freund Daemon.
Avatar: Harry Lloyd

Geschichte: Die Geschichte der Familie Baherion ist eine Geschichte die weit zurückreicht. Denn meine Vorfahren waren an der Gründung Braavos beteiligt. Wenigstens ist es das was wir allen Erzählen. Im Grunde genommen stamme ich also von Sklaven ab. Die nämlich haben Braavos gegründet. Nur waren meine Vorfahren klug genug sich irgendwann mit dem Handel zu beschäftigen und sie stiegen in ein Geschäft ein, das es wohl immer geben würde. Die Familie Baherion wurde eine Händlerfamilie für Schwerter und andere Waffen und von Generation zu Generation wuchs unser Einfluss auf diesen Markt.
Mein Großvater war derjenige, der sogar Handelsbeziehungen bis nach Westeros aufbaute, die mein Vater fortführte. In Königsmund lernte mein Vater dann meine Mutter kennen sie arbeitete auf einem der Märkte dort. Er nahm sie mit nach Braavos und heiratete sie, bevor sie mit in das Geschäft der Familie einstieg. Die Beiden waren wirklich glücklich und gemeinsam zeugten sie einen wundervollen Sohn. Mich.
Ich wuchs auf in der Geheimen Stadt, umgeben von Nebel und Händlern, stets auf den Märkten der Stadt oder in unserem familieneigenen Handel. Von klein auf lernte ich wie man handelte und verkaufte. Meine Mutter trug mich ständig mit sich herum und so bekam ich immer alles mit, auch wenn ich das als kleiner Junge natürlich noch nicht verarbeiten konnte. Doch ich lernte früh was wichtig war. Geld. Geld regierte alles und jeden. Ich sah die armen Menschen auf den Straßen von Braavos, sah all die Sklaven und Diener. Sie hatten kein Geld und damit keinen Einfluss. Doch meine Familie hatte Geld und bekam stets all das, was sie wollte.
Schon als Kind unternahm ich viele Reisen nach Westeros. Ich lernte hauptsächlich Königsmund kennen, doch auch Lennishort und andere Hafenstädte bekam ich hin und wieder zu sehen. Ich lernte viel über die Geschichte der Städte die ich besuchte, denn sowohl mein Großvater, als auch mein Vater bläuten mir von Kindesbeinen auf ein, wie wichtig es war sich nicht nur mit Menschen, sondern auch der Geschichte ihres Herkunftsortes auszukennen. Manchmal war es hilfreich um sich das Verhalten eines Kunden besser erklären zu können oder vorher zu sehen wie sie wohl handeln würden.
Doch neben den Reisen und dem Lernen des Handelns lernte ich auch die Dinge zu nutzen die wir verkauften. Ich lernte das Führen von Schwertern und Waffen, lernte wie man damit Menschen tötete. Denn wenn ich verkaufen wollte, musste ich immerhin auch wissen, wie man damit umging. Mein Großvater lehrte mich all die Techniken, die auch ein Schwertmeister trainierte. Mein Vater war nun schon so lange im Geschäft, dass er mittlerweile so viel wusste wie ein Schwertmeister. Er war ein guter Lehrer und dank ihm war ich schon sehr jung recht begabt mit dem Schwert und den Waffen die meine Familie verkaufte.
Mein Großvater starb, als ich 12 war und ab diesem Tag wurde ich ganz offiziell mit in die Geschäfte meiner Familie eingebunden. Ich führte zwar noch keine Verhandlungen, aber ich war nun immer dabei. Meine Kindheit war vorbei und ich lebte das Leben eines Händlers, der stets genug Geld hatte um sich all das zu leisten was er wollte. Und so lernte ich schon bald die Bordelle der Stadt und all der anderen Häfen kennen. Glücklicherweise hatte ich genug Geld um die guten Bordelle zu besuchen, denn in den schlechten waren nicht nur die Frauen hässlich, sondern oft auch von vielen Krankheiten überzogen. Wer wollte schon mit so einer Frau schlafen? Ich war Jemand der sehr viel auf Aussehen gab. Mir war nicht nur wichtig mit welchen Frauen ich schlief, sondern auch dass ich selbst immer gepflegt und ordentlich aussah. Und auch die Menschen mit denen ich mich sonst umgab mussten gewisse Ansprüche erfüllen. Genau deshalb hatte ich sehr wenige Freunde.
Einen richtigen Freund traf ich allerdings an der Theke eines Bordells. Ein Mann namens Daemon Blackfyre. Er passte gut zu mir und meinem Leben. Auch wenn er eher faul war, wusste er die Genüsse des Lebens zu schätzen. Und so wurden wir schon nach ein paar wenigen Gläsern beste Freunde. Und ich nahm ihn mit nach Hause. Meinen Eltern war das recht egal, solange ich mich weiter um meine Geschäfte kümmerte. Denn auch wenn ich immer noch recht jung war, hatte ich meine eigenen Kunden und war für sie verantwortlich. Mein Vater war eben auch nicht mehr der Jüngste und wollte, ganz entgegen der Tradition unserer Familie, das Geschäft verlassen bevor er starb. Er wollte mit meiner Mutter reisen und so übergab er mir Stück für Stück mehr der Geschäfte.
Daemon und ich machten fortan die Hafenstädte von Essos und Westeros unsicher. Machten die Frauen unglücklich und die Bordellbesitzer reich, während ich die Geschäfte meiner Familie ausweitete. Gerade zu Zeiten des Krieges liefen die Geschäfte gut und in Westeros schlugen sich seit dem Tod von Robert Baratheon alle die Köpfe ein und dafür brauchte man Waffen. Mein Vater und meine Mutter hatten sich mittlerweile auf eine lange Reise begeben, während das Geschäft besser lief als je zuvor und ich alle Hände voll zu tun hatte. Was mich nicht daran hinderte mein Leben zu genießen.

Persönlichkeit: Ich bin ein ziemlich kluger Kerl. Ich weiß wie man verhandelt und wie man den Menschen das Geld aus den Taschen zieht. Doch weiß ich auch bei wem ich Geld aus den Taschen ziehen kann und bei wem es mehr Sinn macht ihm Qualitätsware zu einem anständigen Preis zu verkaufen. Manchmal ist eine gute Beziehung wichtiger als das Geld das man aus einem Geschäft ziehen kann. Ich habe von klein auf gelernt wie man gute Geschäfte führt und wie man sein Geld so vermehrt, dass es für drei Leben reicht. Das viel Geld das ich seit meiner Kindheit gewohnt bin, hat immer dazu geführt dass ich all die Dinge haben konnte, die ich wollte. Sei es Wein in Mengen die ich nicht trinken kann oder aber die schönsten Frauen der Bordelle. Ich konnte schon immer haben was ich wolle. Auch hätte ich genug Geld gehabt um mir Freunde zu kaufen. Doch war es mir schon immer wichtig gewesen echte Freunde zu haben. Man brauchte Jemanden auf den man sich verlassen konnte. Wenn ich Jemanden brauchte auf den ich mich für Geld verlassen konnte, dann besorgte ich mir Angestellte. Freunde aber sollten sich nicht für Geld rumkommandieren lassen. Sie müssen mir auch mal die Stirn bieten können, denn wie alle Männer meiner Familie bin ich ein geborener Sturkopf. In Verhandlungen kann das durchaus hilfreich sein, im echten Leben bin ich dadurch allerdings oft sehr anstrengend und es nervt mich selbst gelegentlich. Doch im Großen und Ganzen finde ich mich selbst ziemlich toll. Wirklich gut kann ich zudem reden. Ich kann verkaufen. Auch Dinge die wirklich Niemand braucht. Dabei bin ich so sehr von mir selbst überzeugt, dass ich gar keinen Widerspruch zulasse. Wer anfängt mit mir zu verhandeln wird kaufen. Oder aber nicht lebend aus der Verhandlung heraus kommen, denn ich verkaufe nicht nur Waffen, sondern sie auch sehr gut führen. Neben den Geschäften sind mir allerdings auch meine Familie und meine Freunde sehr wichtig. Die Menschen die mir wichtig sind, genießen meine absolute Loyalität und meinen Schutz.












Name: Deine Wahl
Deine Wahl
Deine Wahl

Alter & Geburtsjahr: 40
25
35

Haus: Deine Wahl
Deine Wahl
Deine Wahl

Herkunft: Braavos
Deine Wahl
Deine Wahl

Wohnort: Mein Anwesen in Braavos
Mein Anwesen in Braavos
Mein Anwesen in Braavos

Standort: immer in meiner Nähe
In meinem Anwesen
Deine Wahl

Tätigkeit: Du bist schon Waffenverkäufer unter meinem Vater gewesen und gehst mir beim Ausweiten unseres Geschäfts zur Hand.
Du bist einer der wenigen Verkäufer denen ich vertraue. Du bist Waffenhändler.
Du bist mein Ankäufer. Ich vertraue dir, weil ich es muss.

Religion: Deine Wahl
Deine Wahl
Deine Wahl

Treue: Meinem Vater und nach seinem Tod mir
Mir und dem Geld
Hauptsächlich dem Geld, aber weil ich dir Geld gebe auch mir


Geschichte: Ich möchte nicht zu viel vorgeben, allerdings einige Anhaltspunkte geben.

blau]Du warst bereits unter meinem Vater einer der besten Verkäufer die unser Geschäft jemals erlebt hat. Du bist nicht nur ein guter Händler, sondern auch ein guter Kämpfer. Du weißt mehr über Waffen, als ich vielleicht jemals wissen werde. Du disziplinerst mich und bist auch der Einzige der das darf. Auf dein Wort gebe ich eine Menge, denn du weißt wirklich wie es im Geschäft läuft. Du lebst auf dem Anwesen meiner Familie und bist ihr treu ergeben.[/blau]

Du bist einer meiner engsten Vertrauten. Du arbeitest schon ewig für mich und bist wirklich gut in dem was du tust. Klar du wirst nie an das heran kommen, was ich kann, aber du bist gut. Ich vertraue dir und in meiner Abwesenheit übernimmst du immer wieder die Geschäfte unseres Ladens. Dich kann ich ohne Bedenken zu Kunden schicken. Du wirst das Geschäft ganz sicher machen. Du weißt wie ich ticke und du handelst stets in meinem Sinne. Auch wenn du deinen eigenen Dickkopf hast, du würdest dich nie gegen mich stellen, weil du weißt was dir droht.

Du bist mein Waffenhändler. Du sorgst dafür, dass die besten Schmiede für uns arbeiten und wir die besten Materialien haben. Du verstehst dich besonders auf Material. Niemand kennt sich so gut mit der Zusammensetzung meiner Schwerter aus, wie du es tust. Ich vertraue dir in hohem Maße, denn wenn meine Ware von schlechter Qualität ist, kann auch ich keine guten Geschäfte machen. Es würde meinen Ruf ruinieren. Doch zu unser beider Glück basiert unsere Partnerschaft auf Vertrauen. Du vertraust mir und ich vertraue dir.

Persönlichkeit:
Auch hier möchte ich nicht zu viel vorgeben.

Du bist ein alter, sturer Sack. Aber das ist ok, damit komme ich klar. Du bist nämlich nicht nur stur, sondern auch ziemlich weise und das ist für meine Arbeit von großem Maße entscheidend. Du hilfst mir manche Dinge zu sehen, die ich nicht sehen will. Du bist nicht gerade mein bester Freund, aber du weißt wie man mir ins Gewissen redet.

Du bist frech, laut und auffällig. Im Grunde genommen könntest du mein Bruder sein. Wenn Daemon diesen Platz nicht eingenommen hätte, wärst das wahrscheinlich du gewesen. Aber du bist zu spät gekommen. Du weißt was du willst, bist geschickt im verhandeln, aber nicht besonders gut darin Waffen zu führen.


Du bist sehr klug. Kennst dich mit vielen Dingen aus und hast ein ungemeines Wissen.Dein Kopf ist wohl deine größte Stärke. Auch der Umgang mit Waffen ist eines der vielen Dinge, die du im Schlaf beherrscht. Für dich spielt neben Waffen und ihren Materialien besonders Geld eine große Rolle. Du liebst Geld und dafür würdest du alles tun. Du bist skrupellos, wenn es um Geld geht, aber Treu genug, dass man dir vertrauen kann.












Wunschavatar: Deine Wahl
Deine Wahl
Deine Wahl

Beziehung der Charaktere: Wir sind so etwas wie Freunde.
Wir sind Freunde.
Du bist ein Vertrauter, aber nicht unbedingt ein Freund.

Zukunft der Charaktere: Es steht uns noch alles offen. Mal sehen vielleicht versorgen wir den nächsten König von Westeros mit Waffen, oder aber wir reißen die Herrschaft über die Sieben Königslande selbst an uns, wer weiß?
Probepost oder Probeplay? Ja, ein alter Post würde mir aber auch reichen. Wenn du magst können wir auch ein Probeplay machen.
Was ist mir wichtig? Eigentlich nicht viel. Ich fänd es toll, wenn ein bisschen Kreativität und Eigeninitiative in die ganze Sache mit einfließt, denn ich wünsche mir interessante Plays. Desweiteren verstehe ich gerne was ich lese. Also eine gewisse Beherrschung von Rechtschreibung und Grammatik wäre schön. Ich bin da sicher auch nicht perfekt, also erwarte ich keine Perfektion, aber wie gesagt ich verstehe gerne was ich lese
Meine letzten Worte an dich: Ich würde mich freuen, wenn sich Jemand für das Gesuch interessiert. Wenn dir spontan noch ein anderer Charakter einfällt, der in meinen Hofstaat passt, Prima! Wir finden sicher einen Platz für deinen Charakter. Bis dahin warte ich geduldig. (Das Gesuch darf natürlich auch gerne durch bereits anwesende Forenmitglieder besetzt werden)


zuletzt bearbeitet 23.12.2018 15:07 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Sepora Naydora

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sepora Naydora
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 28 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1238 Themen und 37718 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Cersei Lannister, Daenerys Targaryen, Faye, Sepora Naydora

Xobor Forum Software von Xobor