Zeitraum
4. & 5. & 6. Umdrehung, Jahr 300 AL


Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.
Information
Unsere Gesuche

Dringend gesucht werden: Jaime Lannister, Ellaria Sand, Daario Naharis, Catelyn Stark, Lancel Lennister, Wildinge, Sklaven und Mitglieder der Nachtwache und viele mehr.

Gesuche der Mitglieder
Unsere Regeln
Deine Bewerbung
Was bisher geschah...
Neuigkeiten

• Renly Baratheon ist König •
• Rosengarten in Besitz der Lennisters
• Cersei Lennister flüchtet nach Dorne, 'offiziell' aber auf Casterlystein •
• Robb Stark gründet die Garde des Nordens •
• Bran Stark reist hinter die Mauer •
• Theon Graufreud als Geisel der Lennister •
• Daenerys Targaryen verliert ihren Verstand durch eine noch unentdeckte Vergiftung •
#1

Religion

in Westeros 07.02.2016 16:18
von Admin | 186 Beiträge

Die Alten Götter des Waldes
Die alten Naturgötter, die von den Kindern des Waldes und später von den ersten Menschen verehrt wurde. Dieser Glaube wird durch die Menschen im Norden erhalten, sowie ein paar andere, vorrangig alte Adelsgeschlechter der ersten Menschen, die sich im Süden gehalten haben. Die alten Götter sind zahlreich und namenslos. Gebete und Opfergaben werden den alten Göttern vor den Herzbäumen dargebracht. Hierbei handelt es sich um große Wehrholzbäume in deren Rinde ein Gesicht geschnitzt ist. Laut dem Glauben haben die Götter nur dort Macht wo man da Gesicht eines Herzbaumes sehen kann. Durch die Zerstörung der meisten von ihnen im Süden, schwand ihr Einfluss dort.

Glaube an die Sieben

Der Glaube an die Sieben kam mit den Andalen nach Westeros. Gemäß dieser Religion gibt es einen Gott, bestehend aus sieben verschiedenen Aspekten: Mutter, Vater, Krieger, Schmied, Jungfrau, altes Weib und der Fremde. Menschen beten zu den Sieben in siebenseitigen Gotteshäusern, genannt Septen, die von einer Priesterschaft geleitet werden, den „Septons“ und „Septas“. Der Glaube ist neben einem Glaubenssystem auch eine Institution an deren Spitze der Hohe Septon steht, der in der Großen Septe von Baelor in Königsmund residiert. Dieser Glaube ist intolerant gegenüber anderen Religionen, doch ist durch das gezwungene Zusammenleben mit den Anhängern der Alten Götter in einem Reich, der Fanatismus gemildert worden.

Ertrunkene Gott
Auf den Eiseninseln entwickelte sich eine unabhängige und lokale Religion, die sonst nirgendwo in Westeros praktiziert wird. Die Eisenmänner verehren eine erbarmungslose Gottheit, den Ertrunkenen Gott, der diejenigen belohnt und seine Gunst schenkt, die in seinem Namen plündern und kämpfen. Die überzeugtesten Anhänger werden in Salzwasser „ertrunken“ und, wenn sie würdig sind, von den Priestern des Ertrunkenen Gottes wiederbelebt.

Herr des Lichtes
Der Herr des Lichtes ist ein Gott, der in Essos beliebt ist, jedoch kaum bekannt in Westeros. Laut dem Klerus, den Roten Priestern, ist der Herr des Lichts der Beschützer der Menschheit vor der Dunkelheit, Kälte und Tod. Als gnadenloser Gott verlangt er schwere Opfer von seinen Anhängern, die er dafür mit Macht und Leben belohnt. Durch Reisende und Migranten kam der Glaube nach Westeros. Auch Stannis Baratheon konvertierte zu diesem Glauben, wie nach ihm viele seiner Anhänger auf Drachenstein, sowie auf weiteren Inseln innerhalb des Einflussbereiches in der Schwarzwasserbucht.

nach oben springen

Legende

Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Alyssa UmberA, Daenerys TargaryenA, Aegon TargaryenA, Bran StarkA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naliandrah Heidewies
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 36 Gäste und 24 Mitglieder online.


Userfarben : Team, Könige/ Königinnen, Adel, Landadel, Bürgerliche, Nachtwache, Wildlinge, Freie Bürger, Sklaven, Tiere, Probezeit,
Xobor Forum Software von Xobor