Zeitraum

Jahr 301 AL



Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.


Gesuche

Jon Snow • Arya Stark • Rickon Stark • Ygritte • Jaime Lannister • Petyr Baelish • Asha Graufreud • Euron Graufreud • Loras Tyrell • Olenna Tyrell • Oberyn Martell • Ellaria Sand • Jorah Mormont • Daario Naharis • Missandei • Manke Rayder • Tormund Riesentod • Samwell Tarly • Benjen Stark • Ser Allisar Thorn • Brynden Rivers • Lady Mellisandre • Mitglieder der Nachtwache • Wildlinge • Sandschlangen •



◅ Gesuche der Mitglieder ▻


◅ Unsere Regeln ▻


◅ Deine Bewerbung ▻


◅ Was bisher geschah... ▻

Historie

• Margaery Baratheon regiert in Königsmund •
• Glaubenskrieg in Königsmund •
• Robb Stark ruft zum Krieg gegen die weißen Wanderer •
• Roslin Stark stirbt bei Geburt des dritten Kindes •
• Nachtwache treibt Wildlinge hinter die Mauer •
• Rosengarten in Gewalt der Lannisters •
• Daenerys Targaryen regiert in Meeren•


#16

RE: Lichtung

in Norden 23.08.2016 11:03
von Jojen Reed | 293 Beiträge

Jojen sah zu seinr Schwester und er nickte leicht. Er fragte sich, was sie ihm sagen wollte.
"Unter vier Augen?", fragte er seine Schwester und sah zu ihr hinauf. Vielleicht betraf es nur sie, aber vielleicht war es ja auch für Bran wichtig. Er würde auf jeden Fall mit ihr allein reden müssen, immerhin würde es um Verrat an ihrem Lehnsherren gehen. Er würde mit ihr in die Baumkronen verschwinden. Wände haben Ohren, aber da oben würde keiner sie wirklich belauschen können. Deshalb würde er die Baumkronen bevorzugen.
"Würdest du uns dann entschuldigen. Zumindest meine Angelegenheit betrifft nur meine Schwester und mich, weshalb ich mit ihr unter vier Augen sprechen möchte", wandte er sich entschuldigend an Bran.

@Meera Reed


nach oben springen

#17

RE: Lichtung

in Norden 25.08.2016 07:56
von Bran Stark | 862 Beiträge

Ich poste Bran gleich weg, aber können wir bitte bitte BITTE Bran in den Verrat mit einbeziehen? Weil im Augenblick erscheint es mir warscheinlicher das Jared Brookstone ins WD zurück kehrt, als das Bran Winterfell verlässt um die Krähe zu suchen. Sorry... //

Meeras Blick ruhte auf ihrem kleinen Bruder und sie nickte leicht. Es war vielleicht besser sie sprach erst allein mit ihrem Bruder, auch wenn sie Lord Stark später über das Attentag unterrichten würde das auf ihn hatte verübt werden sollen.

Bran entging Meeras Nicken nicht, und auch Jojens Worte fanden bei dem jungen Lord anklang.
"Natürlich, ihr werdet mich finden, oder?", fragte Bran dann neugierig, und Meera lächelte leicht.
"Jemand zu finden ist eine unserer leichtesten Übungen.", versicherte die Crannoglady lächelnd, und so lies Bran die Zügel peitschen.
Sein Pferd verfiel augenblicklich in einen Galopp, und nun wo er auf niemanden mehr Rücksicht nehmen musste, jagte Bran durch das Unterholz davon.

Meera sah dem jungen Lord nach, und es verblüffte sie wie sicher er trotz seiner Lähmung ritt.
Doch davon sah man ihr nichts an, denn wie immer verbarg sie ihre Gedanken hinter ihrer ernsten und teilweise sehr arroganten Fassade.

"Dann komm. Dort oben ist ein guter Platz.", meinte die Crannoglady, und sie zeigte auf ein paar sehr dick gewachsene Äste in den Baumkronen.
Dann begann sie auch schon damit hinauf zu klettern, und dabei ging sie so geschickt und schnell vor, wie es ihrem Volk zu eigen war.

Oben angekommen setzte sie sich auf einen der Äste, und sie wartete bis ihr Bruder zu ihr gestoßen war:
Sie lehnte sich an, und sah hinauf zu den Wolken, während sie sich fragte was diese dreiäugige Krähe jetzt von ihr wollte.

@Jojen Reed (Ups, falscher Acc seh ich gerade... ^^° ')


zuletzt bearbeitet 25.08.2016 07:57 | nach oben springen

#18

RE: Lichtung

in Norden 28.08.2016 10:09
von Jojen Reed | 293 Beiträge

Jojen sah kurz Bran nach, der davon ritt und nickte dann leicht. Behände folgte er Meera nach oben in die Baumkronen, wo sie ungestört und unbelauscht reden konnten.
"Ich habe von dem Lager der Starks geträumt", verriet er und bemerkte ein Eichhörnchen, das schräg über ihnen saß. Er sah kurz zu ihm, doch wandte er seinen Blick schließlich wieder zu Meera, auch wenn etwas an dem kleinen Tier seltsam war.
"Sie haben einen Lannister bei sich. Es ist ein junger Löwe. Ich vermute, dass es sich um Jamie Lannister handelt. Es ist wichtig, dass dieser da raus kommt. Der Winter wird kommen und das mit einer Heftigkeit, wie es sie seit Errichten der Mauer nicht mehr gegeben hat. Er wird es sein, der ein großes Heer in den Norden gegen den Winter führen wird und uns zumindest eine Chance auf einen Sieg geben wird. Es geht nicht um den Krieg von Häusern. Die Mauer wurde nicht ohne Grund gebaut. Jahrtausende haben die Wanderer geschlafen, doch sie kommen mit,einer Armee Untoter zurück. Ein zerstrittenes Westeros hat keine Chance. Westeros muss mit jedem kampffähigen Mensch dagegenhalten, damit wir eine Chance haben", erklärte Jojen ernst. Ihm war klar, dass er von Meera Verrat verlangte, doch wird dieser ihr Überleben gegen einen so übermächtigen Gegner bedeuten.

@Meera Reed


nach oben springen

#19

RE: Lichtung

in Norden 01.09.2016 20:02
von Meera Rois | 663 Beiträge

Weis Jamie von seinem Glück? Das er gegen die weisen Wanderer ziehen soll? //

Die junge Reedlady hörte ihren Bruder zu, als er cin seinen Träumen erzählte.
Sie kannte es bereits das er von den Wanderern sprach als stünden sie neben ihnen. Für die Reed waren diese Wanderer nichts als Ammenmärchen.
Dennoch hörte sie Jojen zu, schob jedoch eine Braue nach oben als ihr kleiner Bruder plötzlich über das Feldlager der Starks sprach.
Sie ahnte schon das der Löwe über den er Sprach niemand geringeres war als Jamie Lannister, der Königsmörder.
Ihr Blick verengte sich als ihr bewusst wurde auf was genau dieses Gespräch hinaus laufen würde.
"Das kann sich deine dreiäugige Krähe gleich aus dem Kopf schlagen.", stellte sie klar, und sie sah Jojen mit einem strengen Blick an.
"Das ist Hochverrat an unserem König Robb.", meinte sie streng.
"Wenn das schief geht steckt mein Kopf auf einem Spieß, du verrottest in den Kerkern Winterfells, und unser Volk kann nie wieder einen Fuß aus der Eng setzen.", fügte sie eindringlich hinzu.
"Tut mir Leid Bruder, ich tue wirklich alles für dich, doch diesmal verlangst du oder dein dreiäugiger Freund zu viel.", stellte sie mit strengem Blick fest.
Meera sah mit ihren moosgrünen Augen zu Jojen, sie tat ja alles für ihren Bruder.
Doch dieses Vorhaben war ein Vorhaben ohne Erfolgsaussichten.
Was niemand wusste war das das Eichhörnchen genau zuhörte was gesagt wurde.
Denn es war Bran der in dem Eichhörnchen steckte und jedes Wort verstand.

@Jojen Reed


nach oben springen

#20

RE: Lichtung

in Norden 02.09.2016 12:22
von Jojen Reed | 293 Beiträge

Nichts ist umsonst

Jojen schüttelte den Kopf.
"Das ist größer als der Dreiäugige. Er ist nur ein Teil des Ganzen", erwiderte der Junge. Das hier war größer - viel größer.
"Dieser Winter ist nicht nur ein Geplänkel zwischen Starks und Lannisters. Dieser Winter bringt die Untoten mit. Sie wandeln bereits nördlich der Mauer. Sie haben geschlafen und Kräfte gesammelt. Die Mauer wird sie kein zweites Mal aufhalten. Und wenn sie erst hier sind, dann wirst du dir wünschen, dass dein Kopf nuraufgespießt ist. Die Toten werden ihre Brüder, Kinder und Ehegatten töten und sie zu weiteren Untoten machen. Noch hat Westeros Zeit, sich zu wappnen. Wir müssen dafür sorgen, denn sie anderen werden dies nicht von allein. Sie bekriegen sich lieber gegenseitig. Die ersten Krähen wurden schon vom Winter verschluckt und attackierten gefroren und tot ihre Brüder. Das ist nur der Anfang. Ich würde nicht so oft von ihnen träumen, wäre die Bedrohung nicht so real. Ich werde nicht im Kerker landen, mein Schicksal sieht anders aus. Ich muss Westeros bereit machen für diesen Kampf, solange ich kann. Und dieser Lannister ist ein Schritt in diese Richtung. Was nützt dir all die Ehre Robb gegenüber, wenn dann Tausende von Untoten Westeros überrennen und mit jedem Toten mächtiger werden?", fragte er Meera ernst.
"Der Winter kommt, das steht außer Frage. Die Frage ist, ob wir bereit sein werden", fügte Jojen hinzu und an ihm war nichts schalkhaftes und sein Ernst überragte sein Alter bei weitem.

@Meera Reed


nach oben springen

#21

RE: Lichtung

in Norden 04.09.2016 21:19
von Meera Rois | 663 Beiträge

Die Worte ihres kleinen Bruders jagten der Reedlady einen eiskalten Schauer über den Rücken. Sie konnte es nicht sonderlich Leiden wenn er so mit ihr oder sonst jemandem sprach.
"Hör auf so zu reden. Du machst mir Angst.", gestand die junge Reedlady ihrem Bruder dann mit einem strengen Tonfall.
Er klang manchesmal wie ihre Amme oder wie ihr Großvater. Und sie fand beides ziemlich beängstigend.
"Und wie soll es überhaupt weitergehen wenn Jamie aus dem Lager befreit ist. Soll ich ihn nach Königsmund bringen, damit er dort Allen von den weisen Wanderern erzählt? Soll er hoch zur Mauer, das Schwarz anlegen?", fragte Meera nach.
Beides erschien ihr nicht sehr wahrscheinlich.
Sie liebte ihren kleinen Bruder über alles, doch sie konnte einfach keinen logischen Sinn hinter dieser Aufforderun, dieser Aufgabe erkennen.
Ihre Loyalität galt dem Norden, und ganz blöd war sie nicht.
Denn im Augenblick sah sie in dieser Befreiungsaktion eher einen weiteren Konfliktherd als einen Weg zu einem vereinten Westeros.
Er wollte Westros vereinen, doch im Augenblick schien alles darauf hinaus zu laufen, den Norden zu entzweien.
Meera legte ihre Hand auf die ihres Bruders, während sie ihre Worte an ihn richtete.
"Gibt es keinen anderen Weg?", fragte sie dann leise. "Irgendwas?"
Etwas was nicht einen Verrat an ihrem König beinhaltete.

@Jojen Reed


nach oben springen

#22

RE: Lichtung

in Norden 05.09.2016 05:57
von Jojen Reed | 293 Beiträge

Jojen sah seine Schwester ernst an, als sie meinte, er mache ihr Angst.
"Die solltest du auch haben. Ich lebe seit über zwei Jahren mit ihr. Der Angriff wird kommen. Nördlich der Mauer beginnt es bereits. Tote stehen auf und töten die Lebenden. Die Nachtwache erkennt nur nicht das Ausmaß, das dahinter steckt. Doch sie haben einen bitteren Vorgeschmack bekommen. Es gab zu der Zeot, als die Wanderer das erste Mal keine Mauer und viele der Häuser, die ich sah nicht. Es wird also jetzt und in den nächsten Jahren passieren", erwiderte Jojen und grübelte bei ihrer Frage.
"Ich weiß es nicht. Ich sah seine Befreiung und Rückkehr nach Königsmund und später, wie er eine große, vereinte Armee nach Norden führte. Ich weiß nicht, ob es wirklich so geschehen wird, doch wir müssen jede noch so kleine Möglichkeit ergreifen", erklärte der Junge Reed. Während er wieder einen kuzen, wissenden Seitenblick zu dem Eichhörnchen warf. Er hatte das Gefühl, es beobachtete soe.
"Ich sehe keinen anderen Weg. Ich mag die Lannisters genauso wenig wie du und will Robb nicht hintergehen, doch ist dies die einzige Möglichkeit, die ich bisher sah", gab der Junge zu.

@Bran Stark


nach oben springen

#23

RE: Lichtung

in Norden 05.09.2016 18:09
von Meera Rois | 663 Beiträge

Die Reed seufzte leise, ihren Kopf lehnte sie gegen den Baum auf dem sie saßen.
Ihr Blick ruhte auf ihrem Bruder, ihr Blick inzwischen nicht weniger Ernst als der des blonden Reeds.
"Wenn ich nein sage wirst du solange nicht locker lassen bis ich es schließlich doch tue, stimmts?", fragte oder eher, stellte Meera schließlich fest.
Ein Seufzen entwich ihren Lippen, ihr Blick glitt hoch zu den Wolken.
Aus den Augenwinkeln sag sie zu dem Eichhörnchen das noch immer da hockte.
"Etwas merkwürdig oder? Man könnte meinen es hört uns zu.", stellte sie nun wieder mit einem leichten Lächeln fest.

Das Eichhörnchen stellte seine kleinen Puschelohren auf.
Die kleinen Knopfaugen ruhten auf Jojen und Meera,
Doch ob dem kleinen Tierchen gefiel was es hörte, das war nicht absehbar.
Plötzlich kam Bewegung in den kleinen Kerl, doch anstatt zu flüchten kam es näher, und kurz trafen sich die Blicke von Jojen und dem kleinen Waldbewohner.
Das Eichhörnchen stellte seinen Schwanz auf und zaghaft näherte sich der Waldbewohner den Menschen.

@Jojen Reed


nach oben springen

#24

RE: Lichtung

in Norden 06.09.2016 08:00
von Jojen Reed | 293 Beiträge

"Natürlich. Ich werde unsere Heimat nicht den Bach runtergehen lassen. Doch weder unser Vater würde das tun noch Bran. Jemand anderes weiß nicht von meinen Träumen und würde mir noch weniger glauben, als du es tust. Dabei weißt du letztlich, dass es mehr als nur Träume sind, auch wenn ich wünschte, es wäre anders", geb der junge Reed zu.
"Ja, das könnte man meinen", stimmte er sie zu und sah zu dem Eichhörnchen, das näher kam. Vielleicht tat es das ja wirklich.
"Also: Kann ich auf dich zählen?", fragte er seine Schwester dann eindringlich.

@Meer Reed


nach oben springen

#25

RE: Lichtung

in Norden 06.09.2016 12:48
von Meera Rois | 663 Beiträge

Die Reedlady dachte mehrere Augenblicke lang nach. Es war ein riskanter Plan, doch hielten es die Reeds mit der Ehre nicht all zu hoch wie andere Häuser des Nordens.
Zudem, so kam ihr eben in den Sinn, könnte sie die Situation für sich nutzen.
Also willigte sie schließlich ein.
"In Ordnung, ich mach's. Aber ich möchte das du mir im Gegensatz auch etwas versprichst.", stellte sie klar.
"Ich habe vorhin eine Söldnerin getroffen die einen Anschlag auf Lord Stark verüben wollte. Keine Sorge ich habe sie... abhalten können.", verriet sie dann ernst.
"Ich möchte das du Bran nicht von der Seite weichst, und ihr werdet Winterfell nicht verlassen. Ganz egal was deine dreiäugige Krähe von dir verlangt. Ihr werdet hier bleiben. Ist das klar?", fragte sie eindringlich.
Dies war die Bedinung die die Reed hatte. Doch im Vergleich zu dem was ihr Bruder von ihr verlangte war eine kleine Gegenleistung, eine kleine Bedingung.
Der kleine Waldbewohner verschwand und Meera schmunzelte etwas.
"Siehst du, dem kleinen Kerl gefällt das auch nicht.", scherzte sie.
Wie viel Wahrheit in ihrem Scherz lag, das ahnte Meera zu diesem Zeitpunkt nicht.

@Jojen Reed


nach oben springen

#26

RE: Lichtung

in Norden 07.09.2016 05:59
von Jojen Reed | 293 Beiträge

Jojen hörte Meera zu und er nickte leicht. Mit der Bedingung konnte er leben.
"Ok, ich pass auf ihn aur und bleibe hier. Allein stünden unsere Chancen nicht sehr gut", gab der Junge ganz offen zu.
Zudem wusste er, dass Meera zurückkehren würde. Dann würden sie aufbrechen.
Der junge Reed bemerkte, wie das Eichhörnchen verschwand, schenkte dem aber nicht so viel Beachtung.
"Was wolltest du mir mitteilen?", fragze,er.

@Meera Reed


nach oben springen

#27

RE: Lichtung

in Norden 07.09.2016 08:58
von Meera Rois | 663 Beiträge

Meeras Blick ruhte streng auf ihrem kleinen Bruder, der schließlich in diese Bedingung einwilligte.
Die Reed nickte leicht, schließlich griff sie an ihren Gürtel und sie gab Jojen eins ihrer Messer.
"Hier, nimm das, damit kannst du Lord Stark im Ernstfall verteidigen.", meine sie, denn sie ahnte schon das sich Bran nicht an ein 'Ihr dürft die Burg nicht verlassen' halten würde.
"Ich habe vorhin eine Söldnerin abgewehrt. Sie hatte den Auftrag Bran zu töten. Es werden sicher noch mehrere Folgen. Die Lannisters sehen in Bran vermutlich Robbs Schwachstelle.", mutmaßte sie dann.
"Und sie werden erst Ruhe geben wenn sie König Robb Brans Kopf auf einem Silbertablet vorlegen können.", stellte sie fest.
"Und das will ich verhindern.", meinte sie dann.
Denn sie mochte den jungen Lord. Zudem hoffte sie das Lord Stark ihren Bruder etwas im Zaum halten konnte was die dreiäugige Krähe anbelangte.

@Jojen Reed


nach oben springen

#28

RE: Lichtung

in Norden 11.09.2016 21:31
von Jojen Reed | 293 Beiträge

Jojen nahm das Messer und steckte es ein. Er glaubte nicht, dass er eine riesige Hilfe im Falle eines Angriffes sein würde, aber schaden würde das Messe nicht. Dass die Lannisters andere BewegGründe hatten, das sagte er nicht. Er hatte gesehen, dass es Löwen waren, die den Wolf stießen, doch verriet er dies, dann würde sich Meera noch mehr sträuben. Zudem war es irrelevant. Er musste Bran lebent zur Krähe bringen, das ist das einzig wichtige.
"Wir sollten wieder zu Bran. Wer weiß, wer sonst noch hier ist", merkte Jojen an und serzte sich geschickt in den Baumkronen in Bewegung. Sie hatten alles wichtige gesagt.

@Meera Reed


nach oben springen

#29

RE: Lichtung

in Norden 11.09.2016 22:18
von Meera Rois | 663 Beiträge

Meera nickte leicht, als ihr Bruder meinte sie sollen zu Bran da sie nicht wüssten wer noch alles hier herum lungerte.Das war das Vernünftigste was sie heute von ihrem Bruder gehört hatte.Dennoch lies sie es unkommentiert. Auch wenn sie sich einmal mehr selbst dafür Ohrfeigen könnte, das sie sich immer wieder von Jojen anstiften lies.Doch er war ihr kleiner Bruder, und für seine Geschwister tat man wohl wirklich alles.So folgte sie ihm lautlos durch die Baumkronen, bis sie den Boden sehen konnten.Doch was sie sah versetzte die Reed in Alarmbereitschaft, denn sie sah Lord Stark- der zusammen gesunken auf seinem Pferd hing, und es war offenbar nur den Riemen und dem speziellen Sattel zu verdanken das Bran nicht von seinem Pferd gefallen war.Meera kürzte die letzten Meter ab, und sie eilte zu Bran, griff schnell nach den Zügeln und sie band sie an einem Ast fest.Es war ihr Glück das das Pferd auf dem der junge Lord saß so seelenruhig war."Bran?", sprach sie ihn an, doch der Junge reagierte nicht.Mit ernstem Blick sah sie zu ihrem Bruder."Du musst die Riemen lösen, dann kann ich ihn runter heben.", wies die Ältere Jojen ernst an, während sie vorsichtig die Wange des Jungen tätschelte.Meera sah sich um, doch sie entdeckte weit und breit keine Spur von irgend einem anderen.Und sie ging davon aus das die Nordmänner wussten was hier geniesbar war und was nicht."Kann ich dir die Pferde lassen? Dann bringe ich Bran zu Maester Luwin.", meinte sie dann leise.Der Lannister würde wohl noch etwas warten müssen.

@Jojen Reed


nach oben springen

#30

RE: Lichtung

in Norden 15.09.2016 13:15
von Jojen Reed | 293 Beiträge

Jojen folgte seiner Schwester lautlos durch die Baumkronen und fühlte sich doch um einiges wohler, als zuvor auf dem Pferd. Sie brauchten nicht lange, bis sie Bran entdeckten. Sie eilten zu ihm und Jojen sah Bran eine Weile an. Vielleicht hatte er sich doch nicht getäuscht...
Jojen bezweifelte, dass Maester Luwin etwas tun konnte, aber er sagte nichts von seinen Zweifeln.
"Du willst bran tragen, während ich mit den Pferden hier warte?", hinterfragte er seine Schwester.
"Verletzt ist er nicht, also sitzt er auf dem Pferd doch ganz gut", sagte er und machte die Zügel wieder los und hielt sie fest.
"Vorwärts", meinte er und die Stute begann langsam zu laufen. Meera überließ er das zweite Pferd.

@Meera Reed
Nach Winterfell?


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sepora Naydora
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 28 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1238 Themen und 37718 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Cersei Lannister, Daenerys Targaryen, Faye, Sepora Naydora

Xobor Forum Software von Xobor