Zeitraum
4. & 5. & 6. Umdrehung, Jahr 300 AL


Langsam ist zu spüren, dass sich der lange Sommer seinem Ende neigt. Im Süden können sich die warmen Temperaturen noch halten, doch im Norden, im Grünen Tal, in den Flusslanden und auf den Eiseninseln wird es zunehmend kälter.
Information
Unsere Gesuche

Dringend gesucht werden: Jaime Lannister, Ellaria Sand, Daario Naharis, Catelyn Stark, Lancel Lennister, Wildinge, Sklaven und Mitglieder der Nachtwache und viele mehr.

Gesuche der Mitglieder
Unsere Regeln
Deine Bewerbung
Was bisher geschah...
Neuigkeiten

• Renly Baratheon ist König •
• Rosengarten in Besitz der Lennisters
• Cersei Lennister flüchtet nach Dorne, 'offiziell' aber auf Casterlystein •
• Robb Stark gründet die Garde des Nordens •
• Bran Stark reist hinter die Mauer •
• Theon Graufreud als Geisel der Lennister •
• Daenerys Targaryen verliert ihren Verstand durch eine noch unentdeckte Vergiftung •
#1

Mein bester Freund, mein Bruder

in Sammelstelle 09.12.2016 13:57
von Aegon Targaryen | 710 Beiträge



Name: Aegon Targaryen
Alter: 22
Wohnort | Standort: Essons (stets auf Reisen)/ Königsmund
Haus: Targaryen
Institution: [] Nachtwache [] Hand des Königs [] Königsgarde [] Goldröcke [] der kleine Rat [] Kinder der Gerechtigkeit [] keins davon
Zugehörigkeit: [x] Königsfamilie [] Adel [] Landadel [] Bürgerlich [] Freie Bürger [] Freies Volk | Wildlinge [] Sklaven [] keins davon
Religion: [] Glaube an die Sieben [x] Glaube an die alten Götter [] Glaube an den Herr des Lichts [] Glaube an den Ertrunkenen Gott [] nichts davon
Avatar: Aaron Taylor Johnson
Meine Geschichte:
Eines Nachts zog ein großer Komet über Königsmund. Er entging auch dem Prinzen Rhaegar Targaryen nicht. Er war davon überzeugt, dass dieser Komet den verheißenen Prinz ankündigte. So lange schon warteten er und Elia Martell auf einen Sohn, war ihr erstes Kind doch eine Tochter gewesen. Doch die Sterne meinten es gut mit den Beiden und Elia empfing dieser Nacht ein Kind, das der verheißene Prinz werden sollte. Dieser Prinz war ich. Aegon Targaryen.
Auch wenn mein Start ins Leben sehr verheißungsvoll war und eine große Zukunft für mich bereit hielt, sollte es alles ganz anders kommen. Mein Großvater, der irre König, wurde immer wahnsinniger, sodass sich bald eine Revolte im Land erhob. Geführt wurde diese Rebellion von Robert Baratheon, dem Usurpator. Sie rissen alles an sich was meiner Familie gehörte, bis sie kurz vor Königsmund standen. Einen Teil der Familie hatte mein Großvater bereits nach Drachenstein geschickt, doch behielt er meine Schwester, meine Mutter und mich in Königsmund um sich die Loyalität Dornes zu sichern. Nur durch einen ausgeklügelten Trick konnte man Rhaenys und mich aus der Stadt bringen. Wir wurden gegen andere Kinder ausgetauscht. Wer sie waren weiß ich bis heute nicht genau, ich weiß nur dass sie grausam getötet wurden, während Rhaenys und ich getrennt wurden und leben durften. Auch meine Mutter und mein Vater fielen diesen grausamen Mördern zum Opfer, sowie auch der Teil der Familie, der auf Drachenstein war. Die Targaryen Dynastie hatte ausgelöscht werden sollen.
Meine Schwester kam zu unserem Onkel nach Dorne, während man mich noch weiter wegbrachte. Nämlich nach Essos. Zunächst kam ich in die Obhut von Illyrio Mopatis. Er kümmerte sich eine Weile um mich, bis ein geeigneter Ziehvater für mich gefunden wurde. Der im Exil lebende Lord Jon Connington nahm sich meiner an. Auch wenn er dafür seinen Tod vortäuschen musste und man das Gerücht verbreitete, er hätte sich zu Tode getrunken, nahm er all das hin um meinen Vater zu rächen, der sein Freund gewesen war.
Unter Jon Connington, dem nun als „Greif“ bekannten Mann, lernte ich nicht nur Essos kennen. Er lehrte mich nicht nur die gemeine Zunge, sondern auch Hoch Valyrisch, sowie Bastard Valyrisch und die Akzente aus Pentos, Tyrosh, Myr und Lys. Ich spreche sogar ein paar Worte des Volantischen Dialekts. Auch bin ich geübt in der Mathematik und dem Singen. Doch ich lernte nicht nur die Künste des Kopfes, sondern ich lernte auch zu kämpfen. Mein Ziehvater lehrte mich das Kämpfen mit dem Schwert, den Faustkampf. Ich lernte es zu jeder Zeit auf unserem Schiff der „Scheuen Maid.“.
Auf diesem Schiff nämlich wuchs ich auf, doch übte ich in jedem Hafen den wir ansteuerten. Ich ging oft in die Bibliotheken und las Bücher über die Kriegsführung, über meine Vorfahren. Ich lernte all die Generationen vor mir kennen. Ich war ein Targaryen und das machte mich stolz. Doch nicht nur das Blut der Targaryens floss durch meine Adern. Ich hatte auch das kämpferische Blut der Martells in mir und durch meinen Ziehvaer hatte ich das Herz und den Verstand eines Greifs von Greifenhorst. Man nannte mich auch den „jungen Greif“.
Doch meine Ausbildung hatte ein höheres Ziel. Ich wollte nicht nur Rache für meine Familie, sondern ich wollte den Thron zurückerobern. Mir gehört der Eiserne Thron, nicht dem Usurpator. Ich würde wieder nach Westeros gehen und meinen Anspruch auf den Thron geltend machen. Es gab immer noch genug Häuser die sich den Targaryens anschließen würden, wenn sie zurück kamen. So jedenfalls erzählte man es sich hier in Essos.
Eines Tages jedoch drangen andere Gerüchte an mein Ohr. Rhaenys und ich waren nicht die letzten der Targaryens. Meine Tante Daenerys und mein Onkel Viserys lebten ebenfalls noch. Meine Tante wurde mit einem Dothraki verheiratet. Vermutlich um eine Armee hinter sich scharen zu können. Ich verfolgte was man über sie erzählte. Auch bekam ich mit, dass mein Onkel starb. Er war kein wahrer Drache gewesen, war er doch durch heißes Gold gestorben. Ein wahrer Drache starb nicht durch Hitze oder Feuer. Meine Tante jedoch lebte und war den Gerüchten zufolge schwanger. Ich wollte zu ihr um mich mit ihr zu verbünden, als mich das Gerücht ereilte, dass ihr Mann und ihr Kind verstorben sein. Jetzt wollte ich sie erst recht finden. Wo sie allerdings war, konnte ich nicht genau ausmachen. Und so machten sich Jon, ein paar treue Begleiter und ich uns auf den Weg. Wir mussten Daenerys finden, denn nur gemeinsam könnten wir uns das zurück holen, was man uns genommen hatte. Nachdem ich meine Tante erreicht und ihr gesagt hatte wer ich war, verließ ich sie auch recht schnell wieder. Ich wollte mich beweisen und reiste deshalb nach Königsmund um für sie zu spionieren.




Name: deine Wahl
Alter: 20-24
Wohnort | Standort: Essos (stets auf Reisen)/ Königsmund
Haus: deine Wahl (aber kein Großes)
Institution: [] Nachtwache [] Hand des Königs [] Königsgarde [] Goldröcke [] der kleine Rat [] Kinder der Gerechtigkeit [] keins davon
Zugehörigkeit: [] Königsfamilie [] Adel [] Landadel [] Bürgerlich [] Freie Bürger [] Freies Volk | Wildlinge [] Sklaven [] keins davon
Religion: [] Glaube an die Sieben [x] Glaube an die alten Götter [] Glaube an den Herr des Lichts [] Glaube an den Ertrunkenen Gott [] nichts davon
Wunschavatar: Deine Wahl, ich behalte mir aber ein Vetorecht.
Unsere Beziehung zueinander: Wir wuchsen gemeinsam auf dem Schiff auf, warum du dort warst darfst du dir aussuchen. Wir wurden schnell beste Freunde und wie Brüder für einander. Wir sind stets an der Seite des Anderen.
Meine Vorstellungen: Ich suche Jemanden der Lust hat ein wenig Schwung in die Storyline zu bringen und Essos sowie Königsmund mit mir unsicher zu machen. Ich suche Jemanden der die Rolle wirklich ausfüllen möchte und auch eigene Ideen mitbringt.
Deine Geschichte: darfst du selbst schreiben, nur sollte sie zu Meiner passen
Probeplay verlangt? [x] Ja [] Nein [] Ein alter reicht




zuletzt bearbeitet 09.01.2017 11:02 | nach oben springen

#2

RE: Mein bester Freund, mein Bruder

in Sammelstelle 09.01.2017 11:02
von Aegon Targaryen | 710 Beiträge

Leicht überarbeitet und wieder zu besetzten.




nach oben springen

Legende

Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Bran StarkA, Aegon TargaryenA, Alec Mithrain, Daenerys TargaryenA, Bryden Schwarzhain

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naliandrah Heidewies
Besucherzähler
Heute waren 28 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 36 Gäste und 24 Mitglieder online.


Userfarben : Team, Könige/ Königinnen, Adel, Landadel, Bürgerliche, Nachtwache, Wildlinge, Freie Bürger, Sklaven, Tiere, Probezeit,
Xobor Forum Software von Xobor