Important Informations Unsere Gesuche Inplay-Informationen

Informationen zur Geschichte

Hier findest du alle Informationen zu unserer Geschichte und der Hintergrundgeschichte von Game of Thrones.

Das Team

Aegon und Daenerys. Das sind wir. Wir sind jeder Zeit für dich da egal worum es geht.


Gesuche des Forums


Dringend gesucht werden momentan Tommen Baratheon, Jon Snow, Jaime Lannister und viele mehr! Bei Interesse folge einfach

diesem Link und bekomme noch mehr Informationen.


Gesuche der Member


Ständig ist jemand auf der Suche nach jemanden. Wenn du dir gerne einmal ein Gesuch durchlesen möchtest, folge einfach

diesem Link hier. Vielleicht findest du ja etwas, was dich anspricht!

Spielbarer Zeitraum

Es wird momentan die 10.-12. Umdrehung des Jahres 301 AL bespielt und die 1.-3. Umdrehung des Jahres 302 AL.


Aktuelle Geschehnisse

Die tataktische Belagerung von Königsmund kommt zum Ende. Das Volk von Königsmund hungerte und verlor viele Geliebte Menschen. Die Königin Margaery Targaryen verliert ihren Kampf gegen die Lannister und muss fliehen. Königsmund ist am Ende des Jahres 301 AL wieder in den Händen von Cersei Lannister und ihrem Mann.
Margaery Targaryen flieht mit der Hilfe ihres Mannes Aegon nach Rosengarten und verliert bei ihrer Flucht ihren Sohn. Sie verfällt in die große Trauer nach dem Tod eines Kindes.
Im Norden kommt Daenerys Targaryen an, um die Verlobung mit Robb Stark in eine Ehe umzuwandeln. Die Nordmänner sind wenig begeistert von einer weißhaarigen Königin aber jeder, der an die weißen Wanderer glaubt, weiß die Drachen der Königin zu schätzen.
Die Lannister tragen nun die Vormacht im Süden Westeros. Während Tommen seine Fähigkeiten als König erproben soll und in Sturmkap als Lord regiert, sitzt Cersei auf dem eisernen Thron und Myrcella verbleibt in Casterlystein.


Wetter & Reisebedingungen

Das Wetter wird zunehmend kälter. Im Norden ist der Winter bereits eingekehrt. Im Süden spürt man bereits wie sich das Wetter immer weiter abkühlt und die frische Sommerbrise, die alle Jahre lag gewohnt waren, verschwindet.
Die Reisen zu Land dauern nun länger, je nördlicher man ist. Kutschen verlieren häufiger den Halt, Reisekleidung ist nicht ausreichend gewärmt. Immer mehr Reisende müssen mehr Zeit und mehr Halte einplanen.


#1

Mein Bruder, der Erbe des Hauses

in Familie 30.07.2019 11:41
von Elaena Rothweyn | 12 Beiträge



• Name • Alter & Geburtsjahr • Herkunft/Haus • Tätigkeit • Titel • Avatar •

• Elaena Rothweyn • 17 Jahre, geboren 284 AL • Elaena stammt vom Arbor, dem Sitz der Familie Rothweyn • Lady des Hauses sein, Wein herstellen • sie trägt keinen spezifischen Titel • Madelaine Petsch •




• Loyalität •

• [x] Margaery Baratheon [ ] Tommen Baratheon/Cersei Lannister [ ] Robb Stark [ ] Daenerys Targaryen [ ] sonstiges - bitte angeben! •

• Religion •

• [x] Glaube an die Sieben [ ] Glaube an die alten Götter [ ] Glaube an den ertrunkenen Gott [ ] Glaube an den Herrn des Lichts [ ] keins davon •

• Institution •

• [ ] Hand des Königs [ ] kleiner Rat [ ] Königsgarde [ ] Regenbogengarde [ ] Garde des Nordens [ ] Nachtwache [x] keines davon•




• Meine Geschichte •

• Macht man sich auf eine Reise durch die Weite, so wird man gleich von ihrer Schönheit beeindruckt sein. Die Weite gilt in Ganz Westeros als ertragreichstes der Sieben Königsländer und bringt die wundervollsten Früchte auf diesem Kontinent hervor. Auch wenn es in Essos sicher noch süßere Früchte gibt, so sind die Früchte, der Weite doch die, welche in Westeros mit der größten Begeisterung verspeist werden. Ähnlich hält es sich mit den Weinen aus jener Region. Besonders aber mit den Weinen, die vom Arbor auf das Festland herüber kommen.
Der Arbor, eine große Insel an der südwestlichen Küste von Westeros ist allerdings nicht nur für seinen guten Wein, das Arborgold, bekannt. Durch den guten Verkauf von Wein erfreut man sich auf Arbor einem gewissen Reichtum, der schon seit vielen Jahren in die Seefahrt gesteckt wurde, sodass man Herr einer beachtlichen Flotte geworden ist, die natürlich dem Lehnsheer, den Tyrells, untersteht, dennoch vom Hause Rothweyn befehligt wird.
So war es für viele wenig verwunderlich, dass die jüngste Tochter des Hauses, beinahe auf einem der Schiffe geboren worden wäre. So jedenfalls erzählte man sich die Geschichte von Elaena, die mittlerweile 17 Jahre alt war. Man sagte ihrer Mutter nach, sie sei auf einer Reise gewesen, als die Wehen eingesetzt haben, sie habe es aber noch gerade rechtzeitig zur Geburt wieder auf das Festland, in die schützenden Mauern der Burg geschafft um dort ein Kind zu gebären, der sie den Namen gab, der sie bis in ihre Träume verfolgt hatte. Sie wusste selbst nicht woher dieser Name gekommen war, doch war ihre Tochter fortan Elaena Rothweyn.
Die jüngste Tochter des Hauses genoss eine gleichsam liebevolle, wie auch strenge Erziehung. Sie wurde von klein auf darin unterrichtet, was eine Lady zu tun hatte. Sie lernte sticken, nähen, sich die Haare zu machen. All diese Dinge, die für ein Mädchen von Belang waren, denn ihre Eltern gedachten aus ihr eine wahre Rothweyn zu machen. Arbor zu verlassen, war erst einmal nicht für sie vorgesehen. Sie hatten all ihre anderen Kinder gewinnbringend genug verheiratet, sodass Elaena bei ihnen bleiben konnte und so erlernte sie neben den Dingen, die eine Lady können musste, auch die Fähigkeiten den besten Wein in ganz Westeros herzustellen. Es machte sie zu keiner Besonderheit auf Arbor, sondern sie setzte die gut gehütete Tradition der Familie fort. Die Damen des Hauses sollten nicht verlernen was es hieß zu arbeiten um das herzustellen, was ihrer Familie Reichtum und Wohlstand gebracht hatte.
Elaena gehörte nicht unbedingt zu den klügsten Frauen, dafür hatte sie aber ein gutes Herz und war gut darin Wein herzustellen und zu kochen. Sie setzte sich nicht gerne mit der Politik dieser Welt auseinander. Viel zu sehr war sie belasted von Blut und Kampf und die junge Rothweyn verstand ohnehin nicht, warum man ständig Kriege führen musste. Sie verstand nichts von Verhandlungen und überließ dies lieber den Männern des Hauses, während sie schweigend daneben stand. Sie war gut darin abzuschätzen, wann sie zu schweigen und wann sie zu sprechen hatte. Es war eines der Dinge die sie schnell gelernt hatte, denn in zwischenmenschlichen Angelegenheiten war sie wirklich gut. Außerdem war sie gut darin zuzuhören. Sie hatte so oft geschwiegen und so oft zugehört, dass sie manchmal gar nicht mehr wahrgenommen wurde, wenn Männer in ihrer Nähe wichtige Dinge besprachen und so war sie oft besser informiert, als sie es vielleicht hätte sein sollen.
Arbor war, dank seines Weins, ein beliebter Ort für Besuche von Lords aus ganz Westeros. Gerne kamen sie hier her um sich selbst anzusehen, wo der Wein angebaut und wie er hergestellt wird. Dabei hatte Elaena eine sehr interessante Entdeckung gemacht. Männer die getrunken hatten, waren nämlich weitaus redseliger als es Männr ohnehin schon waren. Besonders wenn sie sich erst einmal sicher fühlten. Und so sorgte die junge Rothweyn dafür, dass die richtigen Lords, den richtigen Wein bekamen und sie hörte einfach nur zu, um später ihrem ältesten Bruder, der nach dem Tod seines Vaters zum Lord von Arbor geworden war, zu berichten, was sie wichtiges gehört hatte. Paxter war begeistert von den Dingen die seine kleine Schwester ihm zu Ohren trug und nutze sie allesamt dafür, seine Stellung zu bessern. Für Elaena war es selbstverständlich, dass sie ihm alles sagte, was sie hörte, denn sie vergötterte ihren Bruder. Dass sie den anderen Lords damit schadete, sah sie schon, doch das blendete sie meistens aus.
Neben dem Herstellen von Wein, war die Seefahrt Elaenas zweite große Leidenschaft, auch wenn sie nur selten selbst ein Schiff betrat. Eines selbst zu steuern, davon träumte sie nicht einmal. Vielleicht taten die Frauen auf den Eiseninseln das, aber eine richtige Lady würde niemals ein Schiff steuern. Und so begnügte sie sich damit die Schiffe von der Küste aus zu beobachten. Mitten im Traubengarten befand sich eine Bank, die man eigens für sie dort hergebracht hatte. Manchmal verbrachte sie Stunden darauf und starte auf das offene Meer hinaus. Sie sah den Schiffen dabei zu, wie sie den Wein ihres Hauses in die fernen Länder brachten. Manchmal träumte sie davon, selbst fort zu reisen, doch was sollte sie denn an einem fernen Ort? Sie war hier Zuhause und hatte hier genug zu tun. Dennoch fragte sich ein winzig kleiner Teil von ihr manchmal, was sie wohl verpasste.
Die Kriege und das Belagern von Städten trug zu einer Umsatzsteigerung für die Familie Rothweyn bei. Denn gerade in Zeiten des Krieges wurde wirklich viel Wein getrunken. Das hatten schon die ersten Rothweyns festgestellt und so gab es zur Zeit auf Arbor wirklich viel zu tun, sodass Elaena all die Träumereien von fernen Ländern erst einmal nicht mehr in den Sinn kamen. Es war jetzt viel wichtiger die Krisensituation für das eigene Haus auszunutzen und einen möglichst großen Umsatz daraus zu schlagen. Elaena war mit der Produktion des Weines betraut, während ihr Bruder Paxton sich um die Erweiterung der Flotte kümmerte. •







• Name • Alter & Geburtsjahr • Herkunft/Haus • Tätigkeit • Titel •

• Paxter Rothweyn • 24 (oder älter) Geburtsjahr bitte anpassen • Paxter stammt vom Arbor, dem Sitz der Familie Rothweyn • Lord sein, die Flotte der Familie ausbauen • Lord des Hauses Rothweyn •

• Loyalität •

• [x] Margaery Baratheon [ ] Tommen Baratheon/Cersei Lannister [ ] Robb Stark [ ] Daenerys Targaryen [ ] sonstiges - bitte angeben! •

• Religion •

• [x] Glaube an die Sieben [ ] Glaube an die alten Götter [ ] Glaube an den ertrunkenen Gott [ ] Glaube an den Herrn des Lichts [ ] keins davon •

• Institution •

• [ ] Hand des Königs [ ] kleiner Rat [ ] Königsgarde [ ] Regenbogengarde [ ] Garde des Nordens [ ] Nachtwache [x] keines davon•




• Meine Vorstellungen •

Hier hast du die Möglichkeit deine Vorstellungen und Ideen zu der Geschichte und weiterem Verlauf der Charaktere reinschreiben.

• Du bist mein großer Bruder. Der Älteste von uns Geschwistern. Du bist der Erbe unseres Hauses und seit dem Tod unseres Vaters, der Lord des Hauses. Du wurdest seit dem Tag deiner Geburt darauf vorbereitet. Du hattest eine strenge und gleichsam liebevolle Ausbildung durch unseren Vater, der dich geliebt hat, aber dir stets das Gefühl gegeben hat etwas von dir zu wollen. Er wollte, dass du ein guter Lord wirst, für deine Familie sorgst. Du liebst mich als deine Schwester und bist froh, dass ich immer noch auf dem Arbor bin.
Wir Beiden haben eine sehr enge Beziehung zueinander. Du bist der wichtigste Mensch für mich und so spioniere ich für dich all die Leute aus, die sich bei uns betrinken. Ich lasse dich wissen, was sie über Taktiken und Verhandlungen fallen lassen. Ich lasse dich alles wissen, was ich aufschnappe. Für dich bin auch ich eine enge Vertraute, du sprichst mit mir über alles, was dich bedrückt, was dich umtreibt. Wir sind sehr eng miteinander und mir ist es wichtig, dass diese Verbindung so bleibt. •







• Wunschavatar • Probepost •

• Da würde ich dir freie Hand lassen, allerdings würde ich mir ein Vetorecht vorbehalten und er sollte natürlich passen • [ ] ja [ ] nein [x] ein alter •



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ilyana
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1368 Themen und 39488 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: